top of page

Search Results

29 Ergebnisse gefunden für „“

  • Graphics 1921 - 1939 | Pre - WWII | faharta.com

    1920s Lovers Liebespaar um 1920. Charcoal/paper. 40 x 30 cm. Signed bottom right: HARTA. Exhibit: Prof. Felix Albrecht Harta 1884–1967, Galerie über dem Café Mozart, Salzburg 21.01.–20.02.1982 Lit: Kat Galerie über dem Cafe Mozart, Sbg, S. 11, Kat. Nr. 40, mit Abb. Provenance: 1982 Galerie Kutscha, Salzburg. Location: Currently unknown. Remarks: Drawing is identical to a 1920 Oil painting. Sketch unlisted by Baumgartner. 1922 ca. Art Friends in the Salon Künstler Freunde in der Salon um 1922. Ink & Watercolor/paper. 26.5 x 21 cm. Signed bottom right: HARTA. Provenance: Artist, Hans Eder then descended to his son, Hans Eder, Jr; 2004 Descended to Private Collection, Munich Loc: Munich, Germany. Remarks: Left to right: Felix A. Harta, Hans Eder, Unidentified, and presumably Albert Paris Gütersloh. The scene likely took place in their Simulator wooden Houses in Morzg. Unlisted in Baumgartner or Harta. 1920-1921 ca. Woman with a Hat Frau mit Hut um 1920-21. Charcoal on beige paper. 39.052 x 29 cm(15 3/8 x 113/8 in). Signed left side toward middle: HARTA. Lit: Wien 2002, S.12, Kat. Nr. 26, mit Abb. Provenance:12.06.2002 Dorotheum,Salzburg. Location: Private owner unknown. Remarks: Unlisted in Baumgartner and Harta. 1920s ca. Man at Work Bei der Arbeit um 1920s. Charcoal/paper. 45 x 31 cm. Signed, bottom right: "HARTA". Provenance: 18.10. 2017 Dorotheum Auktion Linz, Austria. Lit: "Kunst und Antiquitäten. 18.10.2017, Kat. Nr. 194. Sold. Location: Private owner whereabouts unknown. 1920s - 1930s ca. Portrait Elisabeth Harta Porträt der ersten Frau des Künstlers per Musuem der Moderne. Pen, Indian Ink and watercolor on paper. 27.2 x 21.2 cm. Signed bottom right: HARTA. Location: Museum der Moderne, Salzburg, Inv # 13227.Photo credit: ©Bettina Salomon Musuem der Moderne. Remarks: Not catalogued by Baumgartner. 1920s ca. Man on a Garden Chair Mann auf Gartenliege um 1920. Charcoal/Colored Chalk. 26 x 20 cm. Signed, bottom right: HARTA. Baumgartner 1991 II, S. 256 WV Nr GrN(Suppl.), mit Abb. Provenance: Private owner Salzburg as of 1991. [insert auction record]. Remarks: Harta signature in script, so possible this was drawn earlier 1920. Location: Currently unknown. 1921 Claude Harta in His Crib Claude (Sohn des Künstlers) 1921. Charcoal/pencil; SMCA lists as chalk. Sheet size: 32.1 x 45.5 cm. Signed lower right: HARTA. Inscribed top right: CLAUDE / 29./ MAY 1921. Lit: Baumgartner 1991 II, S. 113, WV Nr. Gr 96, mit Abb. Provenance: SMCA acquires 1983. Location: Salzburg Museum, Inv Nr. 1049-1983. Photo credit © Salzburg Museum/Larry Heller. Go to link 1921 Baby Study Claude Harta Baby Studie 1921.Pencil on paper. 26 x 36 cm(17 3/4 x 115/8 in).Signed lower left: HARTA. Lit: Dorotheum 10.10.2007, S. 58, Kat. Nr. 191, mit Abb Provenance: Private owener, Salzburg; 10.10.2007,Dorotheum,Salzburg [Sold] private owner, lower Austria. Location: Private owner, Austria. Remarks: Harta's son, Claude(Klaudius in German). Unlisted by Baumgartner or Harta. 1921 ca. Klaudius Harta Baby Sketch Klaudius Harta, um 1921.Pencil on paper. 8.5 x 8.8. Not signed or dated. Provenance: Gusti Wolf, Wien; 2007 Descended to private owner, Wien; Oct 2020 consigned to Das Kunstwerk Antiques Vienna, Austria. Location: Das Kunstwerk Antiques, Vienna. Remarks: Unlisted in Baumgartner or Harta. 1921 ca. Klaudius Harta Baby Sketch Klaudius Harta um 1921. Pencil/paper. 7 x 6.7 cm. Not signed or dated. Exhibitions: Felix Albrecht Harta, Galerie 16, Wien 14.09.-20.10.1981. Lit: Wien 1981. Provenance: 1981 Galerie 16, Wien; Gusti Wolf, Wien; 2007 Descended to private owner, Wien; Oct 2020 Consigned to Der Kunst Werk Antiques Vienna, Austria. Location: Das Kunstwerk Antiques, Vienna. Remarks: Unlisted in Baumgartner or Harta. Exhibition photo verified. 1921 ca. Klaudius Harta Baby Sketch Ink on paper. 12.2 x 11 cm. Signed bottom right: HARTA. Provenance: Gusti Wolf, Vienna; 2007 inherited to private owner, Vienna. Location: Das Kunstwerk, Vienna. 1921 Young Woman With a Hat Dame mit Hut. Charcoal on paper. 41.91 cm x 28.89(16 1/2 x 11 3/8 in). Signed and dated right side toward bottom: HARTA / 21. Lit: Dorotheum 20.11. 2008, S. 47, Kat. Nr 150, mit Abb. Provenance: 20,11. 2008 Dorotheum Auctions, Linz, [Unsold]. Location: Current whereabouts unknown.Remarks: Unlisted in Baumgartner or Harta. 1921 Female Nude Back Sitting Weblicher Rückenakt sitzend um 1921. 39.8 x 30.1 cm. Watercolor/ paper. Signed bottom right: HARTA. Verso Female nude lying. Ex: 150 Jahre Salzburger Kunstverein, Kunst und Öffentlichkeit 1844-1994, Salzburger Kunstverein, 14.12. 1994-19.01. 1995. Lit: Baumgartner 1991 II, S. 114, WV Nr. G 98, mit Abb; Salzburg 1994, S. 269. Provenance: 1977 Salzburg Museum acquires. Location: SMCA Inv Nr. 5-77. Photo credit © Salzburg Museum/Larry Heller. Go to link 1921 Verso Lying Female Nude Rückseite-Liegender Akt. 1921. 39.5 x 30.2 cm. Unsigned. Colored pencil and pen. Lit: Baumgartner 1991 II, S. 114, WV Nr G 99, mit Abb. Location: SMCA Inv Nr. 5-77. Photo credit © Salzburg Museum/Larry Heller. Go to link 1921 ca. Female Nude Study Weibl. Akt m. übergeschl. Beinen um 1921. Watercolor. 38.1 x 29 cm. Signed bottom right: HARTA. Lit: Baumgartner 1991 II, S. 114, WV Nr. Gr 100, mit Abb. Provenance: Unknown. Location: Albertina Museum, Vienna, Inv Nr. 23942. Photo credit © The Albertina Museum, Vienna. Go to link 1921 ca. Female nude sitting Frauenakt-Halbrückenansicht um 1921. Watercolor. 43.9 x 31.7 cm. Signed bottom left: HARTA. Lit: Baumgartner 1991 II, S. 114, WV Nr. Gr 101, mit Abb. Provenance: Unknown. Location: Albertina Museum, Vienna, Inv Nr. 23942. Photo credit: © The Albertina Musuem, Vienna. Go to link 1920s - 1930s ca. Woman lying down Frau liegend, Kopf auf Arm gestützt um 1920s - 1930s. EKB lists medium as pencil, but Albertina lists as charcoal. 38 x 57.6. Signed lower right: HARTA. Lit: Baumgartner 1991 II, S. 143, WV Nr. Gr 146 mit Abb. Provenance: Albertina Museum, Vienna acquires (?). Location: Albertina Museum, Vienna Austria, Inv Nr. 23569. Photo credit: © The Albertina Musuem. Go to link 1921 Tini Senders Tini Senders(Schauspielerin) per Wien Museum. Pencil drawing. 17.4 x 11.8 cm. Signed and dated lower left: HARTA; lower right: 1921. Inscribed in script : TINI SENDERS Exhibit: Der Hagenbund, Historisches Museum der Stadt Wien, 18.09.-30.11.1975. Provenance: 1964: Historisches Museum der Stadt Wien acquires from the art trade Location: Wien Museum, Inv Nr. 132905/3. Photo credit: Wien Museum Vienna, Austria. 1921 Caricature of the Actress and Singer Tini Senders Karikatur der Schauspielerin und Sängerin Ernestine "Tini" Sender 1921. Pencil/paper. 17.2 x 10 cm. Signed lower right: HARTA. Inscribed in print top right: "TINI SENDERS". Exhibit: Der Hagenbund, Historisches Museum der Stadt Wien, 18.09. - 30.11. 1975. Lit: Wien 1975, S. 20, Kat. Nr. 74. Provenance: 1964: Historisches Museum der Stadt Wien acquires from the art trade .Location: Wien Museum, Inv Nr. 132905/2. Photo credit: Wien Museum Vienna, Austria. Go to link 1921 ca. Caricature of the Actress Tini Senders Pencil caricature Tini Senders um 1921. Signed bottom right: HARTA; Inscribed top left: TINI SENDERS. Lit: Baumgartner 1991 II, S. 239, mit Abb. Provenance: 1991 Galerie Kutscha, Salzburg. Location: Unknown. 1921 ca. Two Women Zwei Frauen um 1921. Charcoal/paper. [Dimensions pending]. Signed bottom right: HARTA. Provenance: 1930s Paul Jellinek; Ida Elanor Hall (location?); Susanne Jellinek, Sydney. Location: Private collection, Sydney Australia. Remarks: Unlisted in Baumgartner or Harta. 1921 ca. Woman Kneeling With Hands Behind Her Headg Frau kniet Hände hinter ihrem Kopf um 1921. Charcoal/paper. [dimensions pending]. Signed bottom right: HARTA. Provenance: 1930s Paul Jellinek; Ida Elanor Hall (location?); Susanne Jellinek, Sydney. Location: Private collection, Sydney Australia. Remarks: Unlisted in Baumgartner or Harta. 1922 The Artist Hans Eder with his Wife Ida and Son Der Künstler Hans Eder mhefrau Ida und Sohn Hans,1922. Ink on paper. 14 x 9 cm. Signed bottom left: HARTA; dated mid top: 1921-1922. Provenance: Hans Eder, Brasov; 1955 Inherited by Hans Eder, Junior, Brasov; 2004 Descended to Private owner, Munich. Location: Private owner, Munich. 1922 Peasants,Working in the Field Morzg Bauern am Feld. Ink & Watercolor/paper. 28 x 39 cm Signed bottom right: HARTA / MORZG / 1922. Provenance: Hans Eder, Brasov; 1955 Descended to Hans Eder Junior, Brasov; 2004 Descended to Private owner, Munich. Location: Private owner, Munich. Remarks: Unlisted in Baumgartner or Harta. 1922 ca. Portrait of Ida Eder, Wife of the Artist Hans Eder Watercolor/paper. 22 x 17 cm. Signed, bottom right: HARTA. Inscribed top right: " MEDI / ZIGARETTEN / STOPFEND". Provenance: Hans Eder, Brasov; 1995 descended to Hans Eder Jr, Brasov; 2004 Descended to Estate, Munich. Location: Private owner, Munich, Germany. Remarks: Ida, nicknamed "Medi" is the wife of the painter, Hans Eder, a close friend of Harta. Harta WV623/1922 is titled "Portraitstudie Medi" but is listed as an oil painting. Unlisted in Baumgartner and Harta. 1922 Portrait of the Garden Architect Hanny Strauß, the Artist's Cousin Watercolor/paper Framed: 44.5 x 28 cm. Inscribed and signed lower right: SEINER LIEBEN / COUSINE HANNY / GEWIDMET / VON / HARTA /; Dated lower left verso: NOVEMBER / 1922 Provenance: Felix Albrecht Harta, Salzburg; Nov 1922 Donated to Hanny Strauß, Wien; 1947 Inherited by Anna Strauß Klingsberg, New Brunswick, USA; 2015 Inherited to private collection, Fairfax, USA. Location: Private owner, Virginia, USA. Remarks: Unlisted by Baumgartner or Harta. 1922 ca. Tilla Durieux Template for the Lithograph Cycle Tilla Durieux, Vorlage für den Lithographie-Zyklus um 1922-23. Charcoal/paper. 54 x 45 cm. Signed bottom right: HARTA; inscirbed top left: TILLA DURIEUX: KOMM TROST DER WELT, DU[Tilla Durieux you comfort the world]. Provenance: Buzenländer Sächsisches Museum, Kronstadt; 27.12.1981. Taken over Muzeul de Artâ Brasov, Kronstadt. Photo credit: 1922 Animals Tiere. Pencil, Ink, Watercolor on paper. 21 x 29.5 cm. Signed and dated top right: HARTA 22. Provenance: Hans Eder, Brasov; 1955 Descended to Hans Eder Junior, Brasov; 2004 Descended to Private Collector, Munich. Location: Private Collection, Munich. Remarks: Unlisted in Baumgartner or Harta. 1922 ca. Search for the Eder Family Dog Suche Nachdem Eder Familie Hund, um 1922. Pencil, Ink, Watercolor on paper. 26.6 x21 cm; Left Nrs. 1; 2; 3; 4; 5. Provenance: Hans Eder, Brasov; 1955 Inherited by Hans Eder, Junior, Brasov; 2004 Descended to Private collection, Munich. Location: Private owner, Munich. 1922 Amazons With Horses Amazonen mit Pferde. Charcoal. Sheet Size: 32 x 48 cm. Signed, dated and inscribed bottom right: EMMA SCHLANGENHAUSEN / IM KOLLEGIALER / FREUNDSCHAFT /HARTA / MORZG 1922. Provenance: SMCA acquires 1991. Location: Salzburg Museum, Inv Nr. 1080-91. Photo credit: Salzburg Museum © Larry Heller. Go to link 1/10

  • Oils 1903-1920 | Oil Paintings WWI Era

    P-1903-1 Venice Venedig um 1903. Oil/Cardboard. 35.4 x 25.2 cm. Sign, bottom right: HARTA. Exhibit: Kunsthandel Widder, Wien Herbst 2015; Kunsthandel Widder, March 2019. Lit: Wien 2015, S. 94, mit Abb; Wien 2016, Kat. Nr. 131. Wien 2019, S. 21, Kat. Nr. 46 mit Abb. Prov: 2015 Kunsthandel Widder, Wien; 28.06.2016 Lehner Auktionen, Wien; 2019 Kunsthandel Widder, Wien; 17.07. 2019. Acquired Estate Felix Albrecht Harta, FL. Privateowner, owner purchased. Location: Private owner, USA. P-1906-1 Self Portrait Selbstporträt um 1905. Oil/cardboard.46.7 x 36.8 cm. Unsigned. Verso is a Portrait of Harta's father, Moritz Hirsch, Salzburg Museum, Inv. Nr. 1054 b-2001. Provenance: Eva H. Wick, NY; 2001 Salzburg Museum acquires. Location: Salzburg Museum, Austria Inv #1054. A-2001. Go to link P-1906-2 Portrait Moritz Hirsch Artists Father Moritz Hirsch, der Vater des Künstlers um 1905. Oil/canvas. 46.7 x 36.8 cm. Unsigned. Front shows a self-portrait of Harta. Lit: Baumgartner 1991 II, S. 67, WV Nr. G 23 mit Abb. Provenance: Eva Harta Wick; 2001 Acquired by Salzburg Museum. Location: Salzburg Museum, Inv # 1054 b-2001. Photo credit: © Salzburg Musuem. Remarks: Baumgartner dated the portrait around 1912 in line with the majority of Harta's portraits of his father, but the profile shows a younger man, so um 1905 more logical. Go to link P-1906-3 Landscape Bergdorf 1906. Oil/cardboard. 22 x 32 cm( 85/8 x 12 5/8 in). Signed & dated bottom right: HARTA / 1906. Lit: Dorotheum 09.05. 2012,S. 33, Kat. Nr. 74 mit Abb. Provenance: May 9, 2012 Dorotheum, Linz, Austria. Sold, Private owner. Location: Current whereabouts unknown. P-1907-1 Eduard Jonas-Schachtitz ? Alter Mann. Oil/ cardboard. 34.5 x 26 cm. Sign, & dated bottom right: HARTA / 1907. Verso: Frauenporträt. Exhibit: Impulse. Museum der Moderne, Sbg, 29.10.2011-05.02.2012. Lit: Baumgartner 1991 II, S. 61, WV Nr. G 1 mit Abb; Salzburg 2005, S. 73 mit Abb. Provenance: Felix A. Harta; Acquired by Salzburger Landesregierung; 1967; Residenzgalerie, Salzburg; 1982: Undertook by Rupertinium Museum der Moderne, Salzburg, Inv Nr. BU 3776. Photo credit: © Museum der Moderne. P-1907-1v Portrait of a Woman Frauenporträt 1907. Oil/cardboard; 34.5 x 26 cm; Sign, bottom right: HARTA; Verso: P-1907-1(Alter Mann). Exhibit: Impulse. Museum der Moderne, Sbg, 29.10. 2011-05.02.2012. Lit: Baumgartner 1991 II, S. 61, WV Nr. G 2 mit Abb. Provenance: F.A. Harta, Wien. Bought by Salzburg Landesregierung 1967 Residenz Galerie, Sbg. 1982: Acquired by Museum der Moderne, Salzburg. Location: Museum de Moderne, Salzburg, Inv Nr. BU 3776. Photo Photo credit: © Museum der Moderne. Credit: © P-1907-2 Spring Landscape in Munich Frühlingslandschaft in München. Oil/canvas. 52 x 52 cm. Sign & dated bottom right: HARTA / MÜNCHEN / 1907. Lit: Harta 1906-1939, o.S., WV Nr. 5; Baumgartner 1991 II, S. 3; Bonhams 09.11.2010, S. 22, Kat Nr. 24 mit Abb; Louiza 17.12. 2011, S. 31, Kat. Nr. 393 mit Abb; Millon 21. 11. 2011, S. 56, Kat. Nr. 79 mit Abb. Prov: Felix Harta Gift to Hajos, Budapest; Privateowner, Pacific Palisades; 09.11.2010 Bonhams, NY; 17.12.2011 Louiza Auktion, Brüssels; 21.11. 2011 Millon, Paris. Loc: Private owner. P-1907-3 Portrait of a Lady Damenporträt um 1907. Oil/Canvas. 58 x 44 cm. Signed bottom right: F.A. / HARTA. Verso: Unfinished Scene of a Venice Motif. Location: Private Collection. P-1907-4 Madonna with the Christ Child Madonna mit Christuskind um 1907. Oil/wood. 77 x 56 cm. Signed bottom left: HARTA. Lit: Rieber 23.03. 2010, Kat. Nr. 1220 mit Abb; Rieber 05.10.2010, Kat. Nr. 955, mit Abb. Provenance: 23.10.2010 Auktionhaus Bernd Rieber, Stuttgart [unsold]; 05.10.2010 Auktionhaus Bernd Rieber, Stuttgart[unsold]. Location: Whereabouts unknown. Remarks: Unlisted in Baumgartner or Harta's Werkverzeichnis. P-1908-1 Portrait of a Lady Frauenporträt. 1908. Oil/canvas. 115 x 110(45 1/4 x 43 1/3 in) cm. Signed & dated bottom left: F.A. HARTA / WIEN 1908. Lit: Im Kinsky 24.06.2014, o.S., Kat. Nr. 3 mit Abb. Provenance: Collection of Richard Stark, Vienna; 24.06. 2014 Auktionhaus Im Kinsky, Wien; 24.06.2014. Sold-Private owner; 07.12.2015. Bought for the Stark Collection. Location: Collection Stark, Vienna. Remarks: Possibly Harta WV Nr. 7/1908 or WV Nr. 9. P-1908-2 Portrait of a Man Männerporträt. Oil/Canvas. 119 x 110 cm. Signed and dated bottom right: F.A. HARTA / WIEN 1908. Provenance: Galerie Walfischgasse, Wien; Acquired for the Stark Collection. Location: Stark Collection, Vienna. Remarks: Must be one of 4 Male Portraits in Hartas Werkverzeichnis 1906-1939, WV Nrs. 10-13. Photo credit ©Sammlung Stark. P-1908-3 Self Portrait Selbstporträt. Oil/Canvas. 59.5 X 47 cm. Signed & dated top right: HARTA / 1908. Exhibition: Der Kollektive Ausst. Felix Albrecht Harta, Künstlerhaus, Wien, 01.-30.09.1954. Lit: Baumgartner 1991 I, S. 104, 160, 218, Taf. 3; Baumgartner 1991 II, S. 61, WV Nr. G 3 mit Abb. Provenance: Eva Harta Wick, FL descended to estate. Location: Private owner, USA. P-1908-4 Saint Guenole in Brittany Saint Guenole1908. Oil/wood. 26.5 x 34.5 cm. Signed & dated: F.A./HARTA/ ST./ QUENOLE / 1908. Label top left: 3.739. Exhibit: Prof. Felix Albrecht Harta 1884-1967, Ölgemälde, Aquarelle, Salzburger Kunstverein, 28.06-21.07.1974. Lit: Salzburg 1974, S.15, Kat. Nr. 1 mit Abb; Baumgartner 1991 II, S. 62, WV Nr. G 4 mit Abb. Prov: Margarethe Harta-Baillou, Sbg. Purchased Private owner. Location: Whereabouts unknown. P-1908-5 Breton Harbor Bretonischer Hafen 1918. Oil/wood. 26.5 x 34. 5 cm. Sign, & dat. bottom right: HARTA / 1908. Exhibit: Jübilaums-Ausst Harta zum 80. Geburstag, Residenzgalerie, Sbg, 21.05.-10.06.1964; Sbg. Kunstverein, 28.06.-21.07. 1974. Lit: Sbg. 1964, o.S., Kat. Nr. 1; Bonte 1965, o.S.; Sbg 1974, S. 15, Kat. Nr. 2, mit Abb; Baumgartner 1991 I, S. 14, 109, 160, 217, Taf. 1; Baumgartner 1991 II, S.62, WV Nr. G 5 mit Abb. Prov: 1974 Margarethe Harta-Baillou; 1991 Private owner. Loc: Whereabouts unknown. P-1908-6 In The Garden Luxembourg Jardin du Luxembourg in Paris 1908. Oil/cardboard. 25.5 x 35 cm. Sign, & dated; bottom right: HARTA / PARIS / 1908. Exhibit: Giese & Schweiger, Wien, Herbst 1983. Lit: Giese & Schweiger, 1983, o.S., Kat Nr.16; Baumgartner 1991 I, S. 160, 217, Taf.2; Baumgartner 1991 II, S. 62, WV Nr. G 6, mit Abb; Baumgartner 1992, S. 292 mit Abb. Prov: 1983 Giese & Schweiger; Dr. Rudolf Leopold. 1994 Acquired by Leopold Museum, Wien. Location: Leopold Museum, Vienna, Inv #LM 69. Photo credit: © Leopold Musuem. P-1908-7 Bois de Boulogne in Paris Oil on wood. 27 x 35 cm. Signed and dated bottom left: F.A.Harta / Paris / 1908; inscribed verso middle: Nr. 3. Im Bois de Boulogne. Exhibit: Wien-Paris: Van Gogh, Cezanné und Österreichs Moderne 1880 -1960, Belvedere Musuem, Wien, 03.10.2007-13.01.2008. Lit: Kat, Wien-Paris, 2007 S. 147 mit Abb. Provenance: Private owner, Vienna. Remarks: Not catalogued by Harta or Baumgartner. Homolgous with En Le Jardin de Luxembourg. P-1908-8 Bridge Over the Seine Die Seinebrücke gegen den Eiffelturm in Paris um 1908. Oil on wood. 49.8 x 49.8 cm.Signed bottom right: HARTA. Lit: Catalog Faistauer, Schiele, Harta & Co: Painting Unites Us, S. 31, Taf. 12. Provenance: 2008 Salzburg Museum acquires Location: Salzburg Museum, Inv # 1091-2008. Photo credit: © Salzburg Museum. Go to link P-1908-9 Copy Titian's Virgin w Rabbit Copie Tizian Vierge au Lapin per Harta. Oil/ canvas. 63 x 80 cm.(24.75 x 31.50 in). Lit: Harta 1906-1939, o.S., WV Nr. 129/1908; Baumgartner 1991 II, S. 5; Dorotheum, S. 12 mit Abb. Provenance: 02.05.2006 Dorotheum, Wien. Location: Current whereabouts unknown. P-1908-10 Worker on the Canal Hafenarbeiter um 1908. Oil/cardboard. 38.5 x 46 cm. Sign,bottom left: "HARTA". Exhibit: Galerie Würthle, Wien 1989; Frühjahrausst. 1990, Galerie 16, Wien 26.03.-Ende Mai 1990; Felix Albrecht Harta, Galerie 16, Wien 14.03-25.04. 1994; Lit: Wien 1989 II, o.S., mit Abb; Wien 1990, o.S., mit Abb; Baumgartner 1991 II, S. 249, WV Nr. GN 320, mit Abb; Wien 1994 I, S. 8, mit Abb. Prov: 1989 Galerie Würthle; 1990 Galerie 16, Wien; 1991 Private owner, Salzburg; 1994 Galerie 16, Wien. Loc: Unknown. P-1909-1 View of Fuentarrbia Ansicht von Fuentarrabia per Harta. Oil/cardboard. 39.4 x 47.4 cm. Signed & dated bottom right: HARTA / 1909. Lit: Harta 1906-1939, o.S.,WV Nr. 22/1909; Baumgartner 1991 II, S. 3, 249, WV Nr. GN 322, , mit Abb. Provenance: Herr Bondy, Wien; 1991 Antiquitäten Schallmeiner, Ried im Innkreis; 05.05.1999 Auktionhaus Michael Zeller, Lindau. Location: Current whereabouts unknown. P-1909-2 Copy Phillip by Velasquez Kopie nach Velasquez Phillip als Jäger per Harta. Oil/canvas. 56 x 45 cm. Not signed or dated. Lit: Harta 1906-1939, o.S., WV Nr. 28; Baumgartner 1991 II, S. 63, WV Nr. G 7 mit Abb. Provenance: Architekt David Jonas, Budapest; Eva Harta, NY; 23.08.1997 descended to estate. Location: Private owner, USA. P-1909-3 Spanish Girl Oil/ canvas. 64 x 49 cm. Sign/ dated bottom right: HARTA / 1909. Ex: Harta Kolleltivausst., Staatsdruckerei, Wien 04.-23.04. 1955; Sbg Kunstverein, 28.06-21.07. 1974; Impulse. Museum der Moderne, Sbg, 29.10. 2011-05.02.2012*. Lit: Harta 1906-1939, o.S., WV Nr. 30; Sbg.1974, S. 15, Kat. 3; Baumgartner 1991 II, S. 3, 63, WV Nr. G 8 mit Abb; Sbg. 2005, S. 73, mit Abb. Prov: Dr. Kriser, Wien; Sbg. Landesregierung; 1966 Residenzgalerie Sbg; 1982. © Museum Der Moderne, Salzburg, Inv Nr. BU 3775. P-1909-4 Copy of Goya's Portrait Isidro Meiquez Isidro Meiquez(Kopie nach Francisco de Goya Oil/canvas. Image: 73.66 x 55.88 cm. Framed: 83.82 x 63.50. Not signed or dated. Lit: Baumgartner 1991 II, S. 249, WV Nr. GN 321, mit Abb. Provenance: Magarethe Harta-Baillou. 1974 Descended to Clemens de Baillou. Gifted to Private owner, USA between 1974 and 1978. Location: Athens, GA USA. Remarks: This painting hung above Daisy Harta's desk for many years according to the present owner. Likely painted during Harta's study trip to Spain in 1909. P-1909-5 Beach Scene Strandszene. Oil/ cardboard. 27 x 34.5 cm Signed & dated bottom right: F.A. HARTA / 1909. Exhibit: Kunsthandel Giese & Schweiger, Wien, Spring 2018. Lit: Zezula 09.12.2017, S. 55, Nr. 268, mit Abb; Wien 2018, o.S. Kat. Nr. 9, mit Abb. Provenance: 09.12.2017 Aukční dům Zezula, Brünn Czechoslovakia; Private owner, Austria. 2018: Acquired by Giese & Schweiger, Vienna. Location: Private property, lower Austria. Photo credit: © Giese & Schweiger. P-1909-6 Beach Landscape Strandlandschaft um 1909. Oil on canvas. 60 x 80 cm. Signed and dated bottom right: HARTA 19[ 2 digits faded]. Verso: Floral still life. Provenance: Private owner, Vienna; Kohlhammer & Mahringer Fine Arts, Vienna; 2010 or thereabouts bought by private owner, Elixhausen. Location: Private owner, Elixhausen. Remarks: Date is based on homology. The motif is not listed in Harta's Werkverzeichnis from 1906 up to 1919. P-1909-6v Floral Still Life Blumenstrauß um 1919. Oil on canvas. 80 x 60 cm. Signed bottom right: HARTA. Front: Beach landscape. Provenance: Kohlhammer & Mahringer Fine Arts, Vienna; 2010s Bought by private collector, Elixhausen. Location: Private owner, Elixhausen, Austria. P-1909-7 Self Portrait Selbsporträt. Oil/canvas. Image: 39.3 x 48.2 cm; Framed: 53.34 x 63.7 cm. Signed & dated. bottom left HARTA / 1909. Exhibit: Kollektiv Ausstellung Felix Albrecht Harta, Künstlerhaus, Sbg. 01.-30.09. 1954.* Provenance: First owner, Eva Harta Wick. Descended to Estate. Location: Private owner, USA. Remarks: Harta is 25 yrs of age. P-1910-1 Fishmarket in Bruges Fischmarkt in Brügge, 1910/1911.Oil/canvas. Sign,bottom left: HARTA. Ex: Secess. Wien, 07.04.-09.07.1911; Heinemann, Munich. 21.01-26.02.1912; Secess.Wien, 21.01.-26.02. 1913. Lit: Harta 1906-1939, o.S., WV Nr. 38, 57 od. 86; Wien 1911, o.S., Kat Nr. 8(?); München 1912, S. 4, Kat Nr. 14(?); Wien 1913 I, o.S., Kat Nr. 1(?); Vollmer 1923, S. 70; Moderne Welt 1926, o.S.,mit Abb; Baumgartner 1991 II, S. 3-4, 64, WV Nr. G 9, mit Abb; Prov: Frau Subak, Wien; 1926 Dr. Heinrich Rieger, Wien.Loc: Unkn P-1910-2 Beguinage Bruges Beguinage per Harta. Oil/canvas. 59.5 x 73 cm, framed. Signed & dated bottom right: HARTA / BRÜGGE /1910". Verso titled on the frame "BEGUINAGE"WV 39 and "Fischmarkt". Lit: Harta 1906-1939 WV Nr. 39/1910; Baumgartner 1991 II, S. 3. Dorotheum 11.29.2022, S. 23, Kat Nr. 77 mit Abb. Provenance: Herr Zuckermann, Vienna; 29.11.2022 Dorotheum, Vienna. Sold.Location: Private collection, Vienna. P-1910-3 Still Life With Chickens Oil/Canvas. 61 x 50 cm. Signed bottom right: "HARTA". Exhibit: Vienna Secession 1911; Intl Exhibition Dresden 1912; Faistauer, Schiele, Harta & Co, Salzburg Museum, July 13-Oct, 20, 2019. Lit: Harta 1906-1939 Nr. 52/1910; Baumgartner 1991 II, S. 249, Kat GN323 mit Abb; SCMA 2019, S.223, Taf. 27.Baumgartner 1991 I, S. 171. Prov: 1st owner, Dresden, Germany; May 5 1990, Kunstauktion Schloss Ahlden; Galerie Altnöder; 1991 Salzburg Museum. Inv # 1021-91. Photo credit: © Salzburg Museum. Go to link 1/6 FAHARTA.COM ™

  • Felix Albrecht Harta | Home | Austrian Expressionism

    FELIX ALBRECHT HARTA (1884 - 1967) "Uns glaübigen kann ja das Leben nicht geraubt werden, es wird nur neu bekommen." "Uns Gläubigen kann das Leben nicht gestohlen werden, es wird nur neu gestaltet." .

  • Druckgrafik | FAHARTA.COM

    1907 Tourism Poster "Winter in Krummhübel in the Giant Mountains" Tourismusplakat "Winter in Krummhübel im Riesengebirge". Color Lithograph. Sheet 62.5 x 47.4 cm.Sign,inscribed & dat.bottom left in the print: F.A. HARTA / MÜNCHEN / 1907.; inscribed top center of print: Winter in Krummhübel in the Giant Mountains.; referenced at top right of print: Horn sleigh ride / Prinz Heinrichgang 1420m above sea level / up and downhill ride Mark 7.50 / Hampelbaude 1258m above sea level / up and downhill ride Mark 7, - / toboggan runs / 6 to 7 kilometers long / ski area. 1912 ca. My Father Mein Vater per Harta um 1912. Etching on paper. 2 sheet dimensions per SMCA 30 x 22.5 cm and 15 x 12 cm. Signed bottom right: HARTA / MEIN / VATER". Lit: Baumgartner 1991 II, S. 68, WV Nr.Gr 9, mit Abb. Provenance: 1989 SMCA acquires. Location: Salzburg Museum, Inv # 1120-89. Photo credit © Salzburg Museum. 1914 ca. Postcard Albert Paris Gütersloh for the Magazine "Die Aktion" Postkarte Albert Paris Gütersloh aus der Zeitschrift "Die Aktion" um 1914. Litho. Image: 10 x 7.9 cm; Sheet: 14.6 x 9.5 cm. Sign. bot. right: HARTA. Inscribed bottom center: PARIS VON GÜTERSLOH / Drawn for "AKTION" by F.A. HARTA (PARIS). Lit: Die Aktion 1914 Titelblatt; Pfemfert 1987,Vorsatz mit Abbl Baumgartner 1991 I, S. 170, Abb 26; Berlin 2013, S. 83, Abb 8; Sbg. 2019, S.96, Abb 9. Prov: Leopold Museum, Wien; 04.2023 Transfer Leopold Museum, Vienna. Loc:Leopold Museum, Inv. Nr. LM 7642 1914 Unter St. Veit Landscape Unter St. Veit Landschaft um 1914. Etching Dimensions unknown. No visible signature. Motiv was reproduced on a postcard in the publication of Richard Lányi. Remarks: Unlisted in Baumgartner or Harta. Original etching not located. The Publishing House of the Book Store in Vienna operated by Richard Lányi on Karntnerstrasse 44 is on the back of the postcard. 1915 English Greeting Etching Der englische Gruß per Harta. Etching. Added dimension plate edge 16 x 12.4 cm; Sheet size: 38.5 x 30 cm. Signed bottom right: "HARTA". Lit: Harta 1906-1939, o.S., WV Nr. 269; Vollmer 1923, S. 70; Baumgartner 1991 II, S. 9. Provenance: 2011:SMCA acquires Location: SMCA Inv Nr. 1013-2011. Photo credit @ Salzburg Musuem. Remarks:This etching corresponds to his oil painting WV185/1915. 1915 Portrait Elisabeth Harta Bildnis der Frau des Künstlers Elly Harta per SMCA. Drypoint etching. 31 x 24 cm. Signed lower r bottom right: HARTA / 1915. Provenance: SMCA acquires 2005. Location: Salzburg Musuem, Inv # 1545-2005. Photo credit: © Salzburg Museum. 1915 ca. Postcard Arthur Roessler from the Magazine "Die Aktion" Postkarte Arthur Roessler aus der Zeitschrift "Die Aktion", um 1915. Image: 13 x 7.5 cm; Sheet: 14.5 x 9. 5 cm. Sign bottom right in print: HARTA; inscribed bottom center: ARTHUR ROESSLER / Drawn for the AKTION by F.A. HARTA; Lit: Die Aktion 1915, S. 35, mit Abbl Salzburg 2019, S. 41, Abb, 28; Prov: Estate of Arthur Roessler; 1959 Bought by Wienbibliothek im Rathhaus. Location: Wienbibliothek im Rathaus, Inv. Nr. H.I.N.-151167. 1916 ca. Postcard Egon Schiele From the Magazine "Die Aktion" Postkarte Egon Schiele aus der Zeitschrift "Die Aktion", um 1916. Lithograph. Image: 11.2 x 9 cm; Sheet 14 x 9.5 cm. Sign botton right in the print: HARTA. Lit: Die Aktion 1916, S. 482, mit Abb; Auböck/Marchetti 1985, S. 103, mit Abb; Baumgartner 1991 I, S. 32, 179, Abb. 27; Comini 1974, S. xix, Abb. 113; Malafarina 1983, S. 67, Abb 4; Gamper/Wipplinger 2018, S. 173, Abb. 4; Salzburg 2019, S. 46, Abb. 36. 2023. Location: Private owner, Vienna. 1916 ca. Fish Seller Fischverkäuferin um 1916. Etching. Signature not visible. Location: Salzburg Museum. 1917 ca. Man in Uniform Männer in Uniform um 1917. Etching. Sheet size: 29.8 x 42 cm. Signed right bottom: HARTA. Provenance: 2016 SMCA acquires. Location: The Salzburg Museum, Inv Nr. 1483-2016. Remarks: Museum titled this a self portrait, but we question if this is Harta. Photo credit: © Salzburg Museum. 1918 ca. Ex Libris Felix Albrecht Harta Um 1918. Lithography. Darstellung 9 x 8 cm, Sheet 9.8 x 8.8 cm. Inscribed on top of print: EX LIBRIS; / Inscribed bottom of print: F.A. HARTA. Exhibition: Felix Albrecht Harta (1884-1967), Galerie 16, Wien 14.03-25.04. 1994. Lit: Baumgartner 1991 II, S. 244, mit Abb; Wien 1994 I, S. 69, mit Abb. Location: Kunsthandel Widder, Wien. Remarks: Found in the estates of Eva Harta Wick, Gusti Wolf, and Dr. Karl Heinz Ritschel. 1918 ca. The Composer Bernhard Paumgartner Der Komponist Bernhard Paumgartner um 1918. Lithograph. Dimensions unknown. Signed bottom right in the print: HARTA; signed bottom left: BPaumgartner; signed mid bottom: BPaumgartner. Lit: Baumgartner 1991 II, S. 230, WV Nr. Gr 336, mit Abb. Location: Unknown. 1919 The Writer and Art Critic Hermann Bahr Screen print/paper laminated/cardboard. Plate 6 x 8.3 cm; Sheet 7.2 x 9.5 cm. Cardboard 11 x 18 cm. Inscirb. dat, & sign.bottom right on plate: HERMANN BAHR / ZUR ERINNERUNG AN / UNSERE ERSTE UNTERSBERG-/ PARTIS FRNDL. GEWIDMET / 6. 7. 1919 HARTA; inscrib. bottom left/cardboard: Hermann Bahr; inscrib bottom right/cardboard: Auf dem Untersberg; dat. top left cardboard: 1919. Prov: 1934 Hermann Bahr, Wien; 1947 Anna Bahr-Mildenburg, Wien; 1954 Gift to Theatermuseum, Wien, Inv Nr. GS_GPK6005. 1919 ca. Rolf Peter um 1919. Colored lithograph. Representation: 36 x 25.5 cm; Sheet 63 x 45.6 cm. Signed bottom right on the print in colored pencil: Rolf Peter. Provenance: Private owner, State; 1928 Purchased by Wien Museum. Location: Wien Museum, Inv Nr. 225549. 1919 The Writer Stefan Zweig Lithograph. Sheet 46.5 x 33.5 cm. Sign bottom right: HARTA. Lit: Mühlmann 1919, S. 264, mit Abb; Rainalter 1921, S.22, mit Abb; Dorotheum 12.03. 1975, S. 35, Kat. Nr. 359, Taf. 173, mit Abb; Presse und Vertrieb in Österreich 1976, o.S., mit Abb; Zohn 1981, S.3, mit Abb; Baumgartner 1991 I, S. 87, 189, 233, Taf. 34; Baumgartner 1991 II, S. 12, 96, WV Nr. G 61, mit Abbl Schaffer 2015, S. 559, Abb. 26; Sbg. 2019, S. 61, Abb. 4. Loc: Salzburg Museum, Inv. Nr. 1056-2011. 1919 Bathing Women First State Badende Frauen.First State. 1919 Lithography. Depiction 37.5 x 27 cm; Sheet 45.5 x 34.6 cm. Signed bottom left on the Print: HARTA. Ex: Residenz Galerie, Sbg. 10.07-01.11.2009; Sammlung Chrastek-Hagenbund, Widder, Wien 2019. Lit: Harta 1906-1939, o.S., WV Nr. 322; Vollmer 1923, S. 70; Baumgartner 1991 II, S. 10, 93, WV Nr. Gr 53, mit Abb; Baumgartner 1992, S. 303, mit Abb; Salzburg 2009, S. 160, mit Abb; Wien 2019 III, S. 84-85, Kat. Nr. 215, mit Abb. Loc: Neue Galerie Graz, Inv Nr. 11-010634. 1919 Bathing Women Second State Badende Frauen 1919. Lithography. Image depiction: 37.5 x 25.5 cm; Sheet: 56 x 44.9 cm. Sign. bottom right in pencil: HARTA. Second State. Ex: Residenz Galerie, Sbg. 10.07-01.11.2009; Sammlung Chrastek-Hagenbund, Kunsthandel Widder, Wien 2019. Lit: Harta 1906-1939, o.S., WV Nr. 322; Vollmer 1923, S. 70; Baumgartner 1991 I, S. 234, Taf. 37; Baumgartner 1991 II, S. 10, 93, WV Nr. 53, mit Abb; Baumgartner 1992, S. 303, mit Abb; Sbg 2009, S. 160, mit Abb; Wien 2019, S. 84-85, Kat. Nr. 215, mit Abb. 1919 ca. Figures and Horses Figuren und Pferde um 1919. Lithograph. Depiction 75 x 62.5 cm; Sheet 95 x 63.3 cm. Signed middle left in print: HARTA; Signed middle in the print: HARTA. Provenance: Private owner, Stadt; 1928 Purchased by Wien Museum. Location: Wien Museum, Inv Nr. 225548. 1919 ca. Three Figures and a Horse Drei Figuren mit Pferd, um 1919. Lithograph. Depiction 40 x 24 cm; Sheet 54.2 x 39.9 cm; Signed in the print bottom left: HARTA; Signed in pencil bottom right of the Sheet: HARTA. Provenance: Private owner, Stadt; 1928 Bought by Wien Museum. Location: Wien Museum, Inv. Nr. 225545. 1919 ca. Female Nudes in the Landscape Weibliche Akte in der Landschaft um 1919. Lithograph. Depiction 24 x 17 cm; Sheet: 39.8 x 27 cm. Signed bottom right below the print in pencil: HARTA; numbered left corner below the print in pencil: 40/40. 40 printed, First State. Lit: Baumgartner 1991 II, S. 124, WV Nr. Gr 115, mit Abb; Location: Albertina Museum, Vienna, Inv. Nr. DG1923/280. 1919 ca. Female Nudes in the Landscape Weibliche Akte in der Landschaft um 1919. Lithograph. Depiction: 24 x 17cm; Sheet: 40 x 27 cm. Unsigned sheet. Second state. Lit: Baumgartner 1991 II, S. 124, WV Gr 115, mit Abb. Provenance: 1928 Purchase by Wien Museum from private owner. Location: Wien Museum, Inv Nr. 225542. 1920 Christ Cross Nailing Kreuzannagelung 1920. Lithograph. 54 x 39.4 cm. Signed bottom right: HARTA. Ex: HB May-Apr 1921; Galerie 16, Wien 14.03.-25.04. 1994. Lit: Mühlmann 1920, S. 85, mit Abb; Würthle 1920, S. 29-34, mit Abb; Vollmer 1923, S.70; Baumgartner 1991 II, S. 10, 94, WV Nr. Gr 55, mit Abb; Baumgartner 1992, S. 304, mit Abb; Frohmann 1994, S. 7; Wien 1994 I, S. 47, mit Abb. Loc: Neue Galerie Graz 0/40, Albertina 10/40, Inv # 717-1923; Historisches Musuem d. Stadt Wien, Inv. 101641. 1919 Horse and Rider in Front of Gate Komposition per Harta. Lithograph 40 x 30.5 cm. Signed in stone bottom right: "HARTA". Exhibit: 1919 Wassermann, Sbg. Lit: Harta 1906-1939, o.S., WV Nr. 338/1919; Wassermann 1919, S.11, Kat. Nr. 75; Mühlmann 1920, o.S., mit Abb; Vollmer 1923, S. 70; Baumgartner 1991 I, S. 84; Baumgartner 1991 II, S. 10, 94, WV Nr. G r57, mit Abb. Location: Albertina Inv # 364-1924. National Museum Budapest. Salzburg Museum, Inv # 1009-91. 1919 ca. Park Entrance Parkeingang um 1919. Lithograph and Watercolor on paper. 34 x 26 cm. Signed bottom right on the print: HARTA. Location: Private owner, lower Austria. Remarks: Rare variation of the commonly seen Lithograph. 1920 The Composer Franz Schreker Der Komponist Franz Schrecker. 1920 Lithograph. Plate 33.4 x 27 cm; Sheet 57.2 x 40 cm. Signed bottom right under the plate in pencil: HARTA; signed in pencil bottom right in the Plate: Franz Schrecker; Stamp on verso bottom left: H.S. Lit: Harta 1906-1939, o.S., WV Nr. 571("Prof. F. Shrecker"); Vollmer 1923, S. 70; Baumgartner 1991 II, S. 15; Dorotheum 16.09.2003, S. 15, 28, Kyat Nr. 61, mit Abb. Prov: Private owner, Stadt; 1928 Bought by Wien Museum. Location: Wien Museum, Inv. Nr. 225543. 1920 Print Block for Exhibition poster Ausstellungsplakat Ständige Ausstellung des "Wassermann" in der "Neue Galerie Salzburg. 50.8 x 37.2 cm. Wooden panel, colored. Shadows tinted with opaque white and light blue.Signed lower right: HARTA. Exhibit: Neue Galerie, Sbg. 1920; 150 Jahre Salzburger Kunstverein, 14.12. 1994-19.01. 1995; Lit: Baumgartner 1991I, S. 149, 258b, Abb. 19; Sbg 1994, S. 134, mit Abb; Sbg 2019, S. 78, Abb. 25. Prov:SMCA acquires 1982. Location: SMCA, Inv # 1011-82. Photo credit © Salzburg Museum. 1920 Resting Warriors Schlafende Krieger. Lithograph. Sheet: 34.5 x 48 cm. Signed right corner below the print: HARTA. Print run: 150. Ex: Galerie 16, Wien, 1994; Sbg. Kunstverein, 1994-95; Museum der Moderne, Sbg, 2016. Lit: Harta 1906-1939, o.S. WV Nr. 876; Wassermann 1920, Nr. 5, mit Abb; Baumgartner 1991 II, S. 22, 100, WV Nr. Gr 71, mit Abb; Sbg. 1994, S. 269; Wien 1994 I, S. 50, mit Abb; Sbg 2016. Loc: Wien Museum, Inv. Nr. MUSA-VM 845/0; Albertina, Wien; Inv. Nr. DG1921/22/5; SCMA, Inv Nr 13 e-55. 1920 Resting Warriors Hand Colored Schlafende Krieger Hand Koloriert. Lithograph. Sheet: 34.5 x 48 cm. Inscribed bottom left: IV/XX; Signed bottom right: HARTA. Lit: Harta 1906-1939, o.S., WV Nr. 876; Dorotheum 02.03.1999, Kat Nr. 85[Unsold]. Provenance: 02.03.1999 Dorotheum, Wien. Location: Private owner, Vienna. Remarks: Likely that Harta handcolored 20 of these. Unlisted in Baumgartner or Harta's Werkverzeichnis. 1922 ca. Boat Hagenbund-Art postcard Boot, Hagenbund-Künstlerpostkarte um 1922. Lithograph. Depiction 9.8 x 14 cm; Sheet 10.5 x 15 cm. Signed bottom right on the Print: HARTA; inscribed verso top left in Print: HAGENBUND / KÜNSTLERPOSTKARTEN; inscribed verso bottom left: F.A. HARTA / BOOT. Provenance: Antiquariat Schaden; 1981 Purchased by Wien Museum. Location: Wien Museum, Inv Nr. 115262/3. Remarks: Unlisted in Baumgartner or Harta. 1921 Ausstellungsplakat "Internationale Schwarz-Weiss-Ausstellung" im Künstlerhaus Salzburg Lithography. Depiction: 80.2 x 44 cm; Sheet 84 x 53 cm; Sign, bottom right: HARTA; inscribed top on the Print: KÜNSTLERHAUS SALZBURG / INTERNATIONALE SCHWARZ-WEISS / AUSSTELLUNG; inscribed on the print: VERANSTALTET VON DER KÜNSTLERVEREINIGUNG / DER WASSERMANN / 19. AUG.-3-OLT. V. 9-6 h / SECESSSION G.M.B.H. WIEN VIII. Ex: Künstlerhaus, Salzburg, 19.08.-03.10.1921; Anti-Modern, Museum Salzburg, 23.07.-06.11.2016. Lit: Salzburg 1921; Salzburg 2016. Location: Wien Museum, Inv. Nr. 200529/2 1/3

  • Oils 1921-1939 | Pre- WWII | Felix Albrecht Harta

    P-1921-1 Stil Life With a Gothic Figure Stilleben mit goth. Figur - übermalt per Harta. Oil. Signature unidentifiable. Exhibitions: Kunstschau 1921, Künstlerhaus Wien 09.04.-05.06.1921; 36. Jahresausst.Salzburger Kunstverein, Summer1921,* Lit: Harta 1906-1939 o.S., WV577/1921; Ottmann 1921, S. 83, mit Abb; Wien 1921, I, S. 10., Kat. Nr. 4; Baumgartner 1991 I, S. 86-87; Baumgartner 1991 II, S. 16. Location: Unknown. P-1921-2 Still Life Baroque Madonna Stilleben mit Barocker Madonna per Harta. Oil/ canvas. Signed bottom right: "HARTA". Lit: Harta 1906-1939, o.S. WV Nr. 578/1921;Baumgartner 1991 II, S. 112, Kat. Nr. G 97, mit Abb. Provenance: Paul Jellinek, Vienna. Location: Whereabouts unknown. Remarks: Photo credit: Salzburg Festival Archives, Harta Estate. P-1921-3 Woman in a Pingauer Dress Mädchen in Pinzgauer Tracht per Harta. Oil/ canvas. 98.5 x 78.5 cm. Signed top right: "HARTA". Lit: 1906-1939 Harta 1906-1939 o.S WV Nr. 591/1921; Baumgartner 1991 II, S.112, Kat. Nr. G 98 mit Abb. Provenance: Dietz, 1921, Salzburg. Location: Current whereabouts unknown. P-1921-4 Mrs. Scheffranek in a Bullfighting Costume Frl. Scheffranek im Stierkämpferkostüm- verloren per Harta. Oil/canvas. 98.5 x 82 cm. Signed bottom left: "HARTA". Ex: 1921 Neue Galerie, Sbg. Lit: Harta 1906-1939, o.S., WV Nr. 592/1921; Baumgartner 1991 II, S. 16.; Baumgartner 1991 II, S. 115, Kat. Nr. G 105, mit Abb. Provenance. First owner Sweden; 28.04.2004. Im Kinsky Auction House, Wien. Location: Currently unknown. P-1921-5 Still Life Peonies Pfingstrosen I or II per Harta (?) Oil/canvas. 90 x 75 cm. Signed bottom left: HARTA. Ex: 1921 Neue Galerie, Sbg.*; 01.12.2011 Dorotheum Graz. Lit: Harta 1906-1939, o.S. Presumably. WV Nr. 596 or WV Nr. 597/1921; Baumgartner 1991 II, S. 16; Catalog Grazer Kunst Antiquitäten, S.12, Kat. Nr. 19, mit Abb. Prov: 1921 Neue Galerie, Salzburg; Georg Terramare, Wien. [Sold]. Location: Private owner unknown. P-1921-6 Flowers in a Vase Blumenstück (Querformat) per Harta. Oil. Signed bottom left: HARTA. Lit: Harta 1906-1939, o.S.,verm. Harta WV Nr. 600/1921; Baumgartner 1991 II, S.16, 112, WV Nr. G 99, mit Abb; Hassfurther 25.11.2002, S. 82-83, Kat. Nr. 46, mit Abb. Provenance: Felix A. Harta, Salzburg; 1921 Bought by Weller, Salzburg; 25.11.2002. Hassfurther, Vienna. Location: Current whereabouts unknown. P-1921-7 Bouquet of Flowers Blumenstrauß II per Harta um 1921. Oil. Signed bottom left: HARTA. Exhibition: 1921 Neue Galerie, Sbg* Lit: Harta 1906-1939, o.S., verm. WV Nr. 599/1921 Harta WV599/1921; Baumgartner 1991 II, S. 16.; Baumgartner 1991 II, S. 112, WV Nr. G 100 mit Abb. Provenance: Neue Galerie, Salzburg. Location: Current whereabouts unknown. Photo credit: Salzburg Festival Archives, Harta Estate. P-1921-8 Bouquet of Flowers Blumenstrauß. 1921. Oil/canvas. 75.7 x 62.2 cm. Signed bottom right: HARTA. Lit: Harta 1906-1939, o.S., WV Nr. 603("Blumen") (?); Baumgartner 1991 I, S. 16, 237, Taf. 43; Baumgartner 1991 II, S. 16, 113, WV Nr. G 102, mit Abb. Provenance: Felix Albrecht Harta, Salzburg; 1921 Bought Dr. Grosz, Wein; 1991 Private owner, Salzburg. Location: Current whereabouts unknown. P-1921-9 Still Life Roses in a Vase Rosenstilleben im Vase um 1921. Öl/Board. 73 x 28 cm. Signed, bottom right: HARTA. Lit: Hassfurther, 2015, Kat. Nr. 43, mit Abb. Provenance: 28.05.2015 Hassfurther, Kunstauktion, Vienna; 28.05.2015 Bought by Private owner, Lower Austria. Location: Private owner, Lower Austria. P-1921-10 Bouquet of Flowers Blumenstrauß um 1921. Oil on canvas. 61 x 73.5 cm. Signature unidentifiable. Provenance: Paul & Susanne Jellinek, Wien; 1976 Descended to Ida Eleanor Hall, Sydney, Australia; 2023 Descended to June M. Mitchell, Gosford, Australia; 2023 Descended to Private owner, Tumbi Umbi, Australia. Location: Private collection, Tumbi Umbi, Australia. P-1921-11 Bunch of Flowers Blumenstrauß um 1921. 75.7 x 62.2 cm. Oil. Signed, bottom right HARTA. Lit: Baumgartner 1991 II, S. 115, WV Nr. G 103, mit Abb. Provenance: 1991 Private owner, Salzburg. Remarks: Homologous with a series of floral still lifes painted in 1921(See Harta catalog) with impressionistic tendencies. Photo credit: ÖNB Bildarchiv, Vienna # 29.295-B. P-1921-12 Flowers in a Vase Blumen in Vase um 1921. Oil. Dimensions unknown. Signed bottom right: HARTA. Lit: Baumgartner 1991 II, S. 115, 228, WV Nr. G 104 mit Abb. Location: Unknown owner as of 1991, with current whereabouts unknown. Remarks: Photo credit © Salzburg Museum. P-1921-13 Portrait Eva Harta Eva at 7 years of age. Oil/canvas. 36.83 x 31.75 cm. Signed bottom right: "HARTA". Lit: Baumgartner 1991 II, S. 105, WV Nr.G 91 mit Abb. Prov: Felix Albrecht Harta, Wien; Gift to Eva Harta, NY; 23.08.1997 inherited to Alfred E. Wick, Miami; 17.01.2007 Gifted to Eva Marie Heller, FL. Loc: Private owner, Merritt Island, FL. P-1921-14 Salzburg Winter Landscape Winterlandschaft Salzburg um 1921. Oil. Signed bottom right: "HARTA". Lit: Baumgartner 1991 II, S. 113, WV Nr. G 101 mit Abb. Provenance: 1st owner listed as "Festung" Location: Unknown as of 1991. Location: Current whereabouts unknown. Remarks: Possibly WV625/1922 "Winterlandschaft Morzg"(Tini Senders)-verloren but dated 1921 on back of Photo; Photo credit: Salzburg Festival Archive, Harta Estate. P-1922-1 Still Life with Gothic Figures Gr.Stilleben mit hl.Rochus per Harta. Oil/ canvas; 110 x 109.5 cm. Signed top left: HARTA. Ex: Budapest 14.05.-14.06.1925. Lit: Harta 1906-1939, o.S., WV Nr. 617/1922; Budapest 1925, S. 16, Kat. Nr. 63, mit Abb; Dorotheum 18.06.1985, S. 29, Kat. Nr. 293, Taf. 137; Baumgartner 1991 II, S. 72, WV Nr. G 29, mit Abb. Provenance: 18.06.1985 Dorotheum, Wien; 2004 Acquired by Salzburg Museum. Location: Salzburg Museum Inv Nr. 1043-2004. Photo credit: ©Salzburg Museum. P-1922-2 Stilleben with Gothic Christ 1922 Groß Stilleben mit gotischen Christus per Harta. Oil. Sign,bottom right: HARTA. Exhibit: 41. Ausst. Hagenbund, Wien, Apr-June 1922. Lit: Harta 1906-1939, o.S., WV Nr. 622/1922; Wien 1922, Kat. Nr. 20; Vollmer 1923, S. 70; Baumgartner 1991 I, S. 88, 105; Baumgartner 1991 II, S. 16, 78, WV Nr. G 49, mit Abb. Provenance: Anton [...], Wien. Location: Unknown. P-1922-3 Portrait of Ida Eder Portraitstudie Medi per Harta. Oil/wood. 46 x 37.5 cm. Sign, top left: "HARTA"; Reverse labeled " ABENDSONNE / BRETAGNE". Lit: Harta 1906-1939, o.S., WV Nr. 623/1922; Baumgartner 1991 II, S. 16. Provenance: Ida Eder,Brasov. 08.12.2017 Dr. Fischer Kunstauktionen, Munich, Germany. Lot #00235. Location: Private owner, Lower Austria. Remarks: Ida Eder, the wife of the painter and close friend of Hartas, nickname was "Medi". P-1922-4 Family of Hans Eder Familie d. Malers Hans Eder. Oil/canvas; 100 x 120 cm. Sign bottom right: HARTA. Ex: Gal.Würthle, Wien, 1922; Künstlerhaus,Wien, 1924; A Böhm gyüjtemény Erdélyi Művészeti, 2019. Lit: Harta 1906-1939, o.S., WV Nr.626/1922; Baumgartner 1991 I, S. 89; Baumgartner 1991 II, S. 16; Târgu Mures 2019, S. 180, 311, 351, Kat. Nr. 105, mit Abb Prov: F.A. Harta, Sbg. Gift to H.Eder, Brasov; 08.12.2017 Dr. Fischer Kunstauktionen, Heilbronn; 08.12.2017 Private owner, Berlin. Loc: Sammlung Böhm, Berlin. P-1922-5 Still Life with Hyazinthe Stilleben mit Hyazinthe per Harta. Oil/canvas. 60 x 45 cm. Signed bottom left: "HARTA". Lit: Harta 1906-1939, o.S, WV Nr. 627/1922; Baumgartner 1991 II, S. 16; Dorotheum 19.05.1999, o.S., Kat. Nr 59, mit Abb; Dorotheum 25.01.2000, o.S., Kat. Nr. 78, mit Abb. Provenance: Dr. Steiner, Wien; 19.05.1999 Dorotheum, Wien; 25.01.2000 Dorotheum, Wien. Location: Current whereabouts unknown. P-1922-6 The Stallion Der Hengst - zerstört per Harta. Oil. Sign, bottom left: "HARTA". Ex: Große Kunstausst. Düsseldorf 27.05.-15.10.1922; Frühjahrsausst. Kristallgalerie, Wien April 1923*. Lit: Harta 1906-1939, o.S., WV Nr. 632/1922; Düsseldorf 1922, S. 47, Kat. Nr. 492; Baumgartner 1991 I, S. 88; Baumgartner 1991 II, S. 17, 116, WV Nr. G 108, mit Abb. Provenance: Tini Senders, Vienna. Location: Unknown Remarks: Harta WV indicates "Destroyed"; Photo credit: Salzburg Festival Archive, Harta Estate. P-1922-7 Two Horses Zwei Pferde per Harta. Öl /canvas. 105 x 110 cm. Sign,bottom right: HARTA. Ex: Koll.Ausst. Felix Albrecht Harta, Gal. Würthle, Wien Oct 1922*.Lit: Harta 1906-1939, o.S., WV Nr. 633; Ankwicz-Kleehoven 1922, S. 4; Vollmer 1923, S. 70; Karpfen 1923, S. 144, mit Abb; Baumgartner 1991 II, S. 17, 117, WV Nr. G 109, mit Abb; Kinsky 19.06.2007, o.S., Kat. Nr. 111, mit Abb.Prov: F.A. Harta, gift to Hans Hoffmann, Wien; 19.06.2007 im Kinsky, Wien; 23.01.2010 Wienerroither & Kohlbacher, Wien. Loc: Unknown. P-1922-8 Loth and his Daughter Loth mit Seinen Töchtern per Harta. Oil. Signature unidentifiable.Lit: Harta 1906-1939, o.S., WV Nr. 634/1922; Karpfen 1923, S. 143, mit Abb; Baumgartner 1991 II, S. 17, 117, WV Nr. G 110, mit Abb. Provenance: [...] Hehn, Kronstadt, Germany. Remarks: Archive photo indicates "Loth and his Daughters. Photo credit: Salzburg Festival Archive, Harta Estate. P-1922-9 Resting Amazons Ruhende Amazone - verloren per Harta. Oil. Signature not visible from photo. Ex:1922 Neue Galerie, Sbg.; 1922 Galerie Würthle; 1927 KIV; Lit: Harta 1906-1939, o.S., WV Nr. 635/1922; Baumgartner 1991 II, S. 117, WV Nr. G 111, mit Abb. Location: Current whereabouts unknown. Photo credit: Archive of the Salzburg Festival, Harta Estate. P-1922-10 Christ on the Olberg Ölberg-Triptychon per Harta. Oil/canvas. 71.5 x 185 cm.Sign,bottom left: HARTA. Ex: Neue Galerie, Sbg. 1922*; Gal. Würthle, Wien Oct 1922*; Galerie 16, Wien 14. 03.-25.04. 1994; Sbg. Kunstverein, 14.12. 1994-19.01.1995. Lit: Harta 1906-1939, o.S., WV Nr. 639; Dorotheum 17.05. 1983, S. 26, Kat. Nr. 92, Taf. 39; Baumgartner 1991 I, S. 194, 238, Taf. 45; Baumgartner 1991 II, S. 17, 117, WV Nr. G 112, mit Abb; Sbg. 1994, S. 131, mit Abb; Wien 1994, S. 12, mit Abb. Prov: Pending. Loc: Unknown. P-1922-11 Lying Man and Nude Komposition lieg. Akt u. Man.Oil/canvas. 31.4 x 42 cm. Not signed or dated. Ex: Gal. Würthle, Wien 1922; KIV 1922; 1991 Galerie 16, Wien?; Galerie 16, Wien 1994. Lit: Harta 1906-1939, o.S., WV Nr. 647/1922; Baumgartner 1991 II, S.17, 118, WV Nr. G 113, mit Abb; Galerie 16 14.03.-25.04. 1994, S. 13, mit Abb. Prov: 1986-1991 Galerie 16, Wien; 14.03.1994-25.04.1994 Galerie 16, Wien. Loc: Private owner whereabouts unknown. P-1922-12 Bathing Women Badende Frauen. 1922 Oil/Canvas. 56 x 49 cm. Signed top right: HARTA; Verso: Signed & dated: HARTA / 1922. Lit: Baumgartner 1991 II, S. 7, 260, WV Nr. GN 339, mit Abb. Prov: Margarethe Harta-Baillou. 1974 acquired by Clemens de Baillou, USA; 1978 Gifted to private owner, Athens GA USA. Location: Athens, GA. Remarks: EKB dated it ca.1950s, but I asked owner to remove protective covering which showed a date of 1922. P-1922-13 Salzburg Landscape Salzburger Landschaft um 1922. Oil. Signed bottom right: HARTA. Exhibitions: 1922 Neue(Wittek) Galerie, Sbg.; Neue Galerie Salzburg 1922*. Lit: Critical Review: Comedia, Paris V. 12, 21.08.1922. Location: Current whereabouts unknown. Remarks: Baumgartner discusses the exhibition in the Wittek Gallery opposite the Mozarteum, where this painting, along with Three Holy Kings, et. al. was shown. P-1922-14 Still Life Flowers in a Vase Blumenstrauß mit Osterglocken. Oil/Canvas, um 1920. 64 x 48.5 cm. Signed bottom right: HARTA. Lit: Allgäuer 12.04. 2014, S. 291, Kat. Nr. 2165, mit Abb. Provenance: 12.04. 2014 Allgäuer Auction House, Kempten, Germany. [Unsold]. Location: Private owner, whereabouts unknown. P-1923-1 Portrait of Lea Bondi Jarray Portrait Frl. Lea Bondy per Harta. Sign, bottom left: HARTA. Ex: 1923 Gal. Würthle, Vienna; 1924 Künstlerhaus Port.Ausst. im Künstlerhaus, Wien, March 1924. Lit: Harta 1906-1939 o.S., WV Nr. 671/1923; Einlaufbuch, der Kunstwerke 1924, S. 175, Nr. 1410; Dobryzinski 01.01.1998, Sec. E, S. 1, mit Abb. Prov: 1923 Lea Bondi, Wien; 19?? Ruth Roznek. WA, USA; 2020; descended to estate. Remarks: Portrait featured in Andrew Shea's documentary film: "A Portrait of Wally"; Photo credit: © Andrew Shea. P-1923-2 Still Life Flowers Large Presumably Stilleben Blumen groß,"abgespannt" per Harta. Oil on wood and cardboard. 32 x 64 cm. Signed bottom left: HARTA. Lit: Harta Baumgartner 1991 II, S. 18. Prov: 1923, the sculptor, Franz Barwig; 1932 Descended to estate; 1932-2018 Barwigs Eben- Susanne Klein; Dec 2018, granddaughter puts it up for sale on e-bay; 2018 purchased by private seller, 2018: acquired by private collector, Athens GA USA. Loc: Private owner NC, USA. 1/6

  • Graphics 1905 - 1920 | Pre and Post WWI | Felix Harta

    1901 ca. Wotan Wotan(Odin), um 1901. Pen/paper. 12.4 x 11.7 cm. Signed and dated: F.A. HARTA. Provenance: Dr. Rudolf Hintermayr, Wien; 1958 Purchase by Graphic Collection of the Academy of Fine Arts, Vienna. Location: Graphic Collection of the Academy of Fine Arts, Vienna, Inv Nr. HZ-27471. Remarks: First located Harta drawing, at 17 yrs of age. Academy titles "Hagen" which is a city in Germany, when the motif is clearly a Norse God. 1904 Portrait Fred A Dolbin Colored Pencil drawing. 16 x 10.1 cm. Signed & dated lower right: HARTA / 1904. Inscribed numbers" "87/93 p(?) middle bottom. Provenance: Historisches Museum der Stadt Wien acquires 1964 from the art trade. Location: Wien Museum, Inv # 132900. Remarks: Dolbin( 1883-1971) attended the technical high school in Vienna from 1902-1910 where likely he met Harta. Photo credit: Wien Museum Vienna, Austria. Go to link 1905 Portrait of a Man Männerportrait im Profil per Landessamlungen Niederösterreich um 1905-1907. Black chalk, graphite on cardboard. 51 x 35.7 cm. Signed bottom right: FA /.HARTA. Verso: Unfinished Drawing of a Peasant woman. Provenance: Hermann Vincenz Heller. 2014: Landesgalerie acquires from Vincenz's Heller's grandson. Location and Photo credit: InvNr KS-19057 © Larry Heller/Landessamulungen NÖ. Remarks: Signature in script appears several times in Harta's early drawings. 1905-2v Damenbildnis Reverse of Z-1905-1. Signed and dated bottom left: Felix / Albrecht / Harta. Location: Landesmuseum, Lower Austria. Inv. Nr KS-19057 © Larry Heller/Landessamulungen NÖ. 1905 Landscape Sketch Landschaft um 1905. Pencil, graphite, chalk on paper. 23.8 x 20.1 cm. Not signed or dated. Provenance: Prof. Hermann Vincenz Heller-first owner. 2014: Acquired by Landesgalerie Niederösterreich Museum from Heller's grandson. Location and photo credit: InvNr KS-19058. © Larry Heller/Landessamlungen NÖ. 1905 Portrait Sketch of the Artist Jules Pascin Der Künstler Jules Pascin. Pen and brown ink/paper. 19 x 11.8 cm.Signed & dated bottom riight: HARTA / 1905; Inscribed top left: "PASCIN" Ex: Katalog 130, Christian M. Nebehay, Wien 2015. Lit: Bassenger 31.05.2019, Kat Nr. 6940[ Online]; Wien 2015, o.S., Kat.Nr. 40, mit Abb. Prov: 2015 Christian M. Nebehay, Wien; Private owner, Wien; 31.05.2019 Galerie Bassenge, Berlin; 31.05.2019 Bought private owner, Berlin. Location: Private owner, Berlin 1906 Portrait Jules Pascin Ink/paper. 19 x 11.5 cm. Signed and dated lower mid right: HARTA / 1906. Inscribed top right: PASCIN. Lit: Dorotheum 31.05.2022, Kat. Nr. 28[Online Auction]. Provenance: Collection Essl. Klosterneuburg; 31.03.2022 Dorotheum. Remarks: Drawn when both were attending the Munich Academy directed by Prof. Hugo von Haberman. Unlisted in Baumgartner or Hartas WV. 1906 The Artist Jules Pascin Der Künstler Jules Pascin. Ink on paper. 19.1 x 12 cm. Signed & dated bottom left: HARTA / 1906; Inscribed top right: PASCIN. Exhibition: Heilige Gemeinde Wien, Judentum in Wien. Sammlung Max Berger, Wien Museum, 12.11. 1987-05.06.1988. Lit: Wien 1987, S. 243, Nr. 7/37.2. Provenance: Max Berger, Wien; 1989 Acquired by Jüdisches Museum, Wien. Location: Jüdisches Museum Wien, Inv. Nr. 8324. Photo credit © Jüdisches Museum, Wien. Remarks: Unlisted in Baumgartner or Harta. 1906 Self Portrait Selbsporträt um 1906. Pencil on paper. 15.7 x 10.1 cm. Signed lower right: HARTA; Inscribed middle: Selbstporträt. Exhibition: Heilige Gemeinde Wien, Judentum in Wien. Sammlung Max Berger, Wien Museum, 12.11. 1987-05.06.1988. Lit: Wien 1987, S. 243, Kat. Nr. 7/37.1. Provenance: Max Berger, Wien; 1989 Acquired by Jüdisches Museum, Wien. Location: Jüdisches Museum Wien, Inv Nr. 8323. Photo credit: © Jüdisches Museum, Wien. Remarks: Unlisted in Baumgartner or Harta 1906 Portrait Therese Hirsch Die Mutter der Künstlers. 15.11. 1906. Pencil/Paper. 19 x 12.2 cm. Monogrammed and dated bottom right: FH /15./11./ 1906. Lit: Baumgartner 1991 I, S. 5, 158; Baumgartner 1991 II, S. 60, WV Nr. Gr 1 mit Abb; Salzburg 2019, S. 26, Abb. 4. Prov: Felix A Harta, Sbg; 1967 Inherited Margarethe Harta-Baillou, Sbg; 1972 Gift to Salzburg Museum; Until 2022 Housed Salzburg Festspielhaus; Nov 2022: Transferred back to Salzburg Museum. Loc: Salzburg Museum, Inv Nr. BIB NLFH 00013 17 b. Go to link 1906 Therese Hirsch, the Mother of the Artist Die Mütter des Künstlers. Pencil sketch. 19 x 12.2 cm. Monogrammed and dated bottom right: FH /1906. Lit: Baumgartner 1991 II, S. 60, WV Nr. Gr 2, mit Abb. Prov: Estate F.A. Harta [Margarethe Harta-Baillou]; 1972 Gift to Salzburg Museum; until 2022 Archiv of the Salzburg Festspielhaus; Nov 2022: Transferred to Salzburg Museum. Location: Salzburg Museum, Inv #. BIB NLFH 00013 17 a. 1906 The Artist's Mother Die Mutter Pencil Sketch. 19 x 13 cm.Dated bottom left: 5.III.1906. Lit: Baumgartner 1991 II, S. 60, WV Nr. Gr 3 mit Abb. Provenance: 1991 Galerie Kutscha, Salzburg Location: Unknown. Remarks: Placeholder image. 1906 Depot at Alsergrund, Vienna Remise am Wiener Alsergrund 1906. Pencil drawing on paper. 19 x 12.3 cm(7.48 in x 4.8 in). Signed and dated bottom right: FH 17.111 1906. Provenance: Felix Albrecht Harta; 1955: Purchased by the Artothek des Bundes, Wien. Location: Artothek Inventory Nr. 2402, Vienna, Austria. Remarks: Alsergrund is the 9th district of Vienna. Harta appears to be experimenting with his signature. Photo credit: © Artothek des Bundes Belvedere, Vienna, Johannes Stoll. 1906 Moritz Hirsch, the Father of the Artist Moritz Hirsch, der Vater des Künstlers. 1906. Colored Chalk/Paper. 46.5 x 40 cm; signed & dated: HARTA / MÜNCHEN / 1906. Exhibitions: Galerie 16, Wien 14.09.-20.10.1981. Lit: Baumgartner 1991 II, S. 60, WV Nr. Gr 4 mit Abb. Prov: Magarethe Harta-Baillou, Salzburg; 1970s Purchase Private owner, Salzburg; 1996 Inherited to Private owner, Salzburg. Location: Private owner, Salzburg. 1906 Mountain Village Landscape Bergdorflandschaft um 1906. Watercolor on paper. [Dimensions pending]. Signed bottom right: HARTA. Provenance: 1930s Paul Jellinek; Ida Elanor Hall [location?]; Susanne Jellinek, Sydney. Location: Private collection, Sydney Australia. 1906 Horse's Head Sketch Pferdekopf 1906. Pencil sketch. Signed and dated bottom left: HARTA / MÜNCHEN / 1906. Lit: Baumgartner 1991 II, S. 61, WV Nr. Gr 5 mit Abb. Provenance: 1991 Private owner(?). Location: Whereabouts Unknown. Remarks: Drawn when he was enrolled at the academy in Munich. Harta's passion for drawing horses would persist throughout his career. Placeholder image. 1907 Man with Horses Sketch Pencil. Signed and dated lower right: F.A./ Harta / MÜNCHEN/ 1907". Provenance: Collection of H. Laurer, Vienna. verified by a collection stamp on the reverse; 2022 Willhaben. Location: Private collector, Salzburg. Remarks: Unlisted in Harta's WV or Baumgartner. 1907v Windmill Sketch(Verso) Pencil. Back of Z-1907-1/ Sketch. Unsigned. Collection stamp of H. Laurer on bottom left. Provenance: Private collection of H. Laurer, Vienna; 2022 Willhaben. Location: Private collector, unknown. 1907 Man Sitting in an Armchair ca. Moritz Hirsch Männer sitzend im Sessel. verm. Moritz Hirsch um 1907. 22.3 x 22.9 cm. Colored pencil/black construction paper. Unsigned. Provenance: Felix A Harta estate[Margarethe Harta-Baillou; 1972 Gift to Salzburg Museum; Until 2022 Archiv of the Salzburg Festspielhaus; Nov 2022 Transfer to Salzburg Museum Location: Salzburg Museum, Inv. Nr. BIB NLFH 00013 035. Remarks: Unlisted in Baumgartner or Harta. 1907 Man Sitting in an Armchair Männ sitzend eines im Sessel, verm Moritz Hirsch, der Vater des Künstlers. Colored pencil on Black construction paper. 22.3 x 22.9 cm. Signed bottom right: F.A. HARTA / WIEN / 07. Provenance: Estate Felix A. Harta[Margarethe Harta-Baillou; 1972 Gift to Salzburg Museum; Until 2022 Salzburg Festspielhaus; Nov, 2022 Transfer permanently to Salzburg Museum. Location: Salzburg Museum, Inv. Nr. BIB NLFH 00013 014-029. Remarks: Unlisted in Baumgartner or Harta. 1907 ca. Artists Father Moritz Hirsch, der Vater des Künstlers um 1907. Medium: Undefined-possibly colored pencil. Dimensions unknown. Source: Photo from Salzburg Festival House Archives, Harta Estate. Remarks: Striking resemblance to portraits of Moritz Hirsch drawn between 1906 to 1912. 1907 Anonymous Resting in Bed Colored pencil on Black construction paper. 22.3 x 22.9 cm. Unsigned/Undated. Provenance: Estate Felix A. Harta[Margarethe Harta-Baillou; 1972 Gift to Salzburg Museum; Until 2022 Salzburg Festspielhaus; Nov, 2022 Transfer permanently to Salzburg Museum. Location: Salzburg Museum, Inv. Nr. BIB NLFH 00013 018. Remarks: Unlisted in Baumgartner or Harta. 1907 Salzburg Landscape Salzburger Landschaft. Mixed media on paper laid on cardboard. 23x 33 cm( 9.1 x 13 in). Signed lower right: HARTA. Lit: Neumeister 13.05. 2004, S. 167, Kat Nr. 362, mit Abb. Provenance: 13.05.2004 Neumeister Münchener Kunstauktion. [Unsold]. Location: Private owner unknown. Remarks: Unlisted in Baumgartner or Harta. 1908 Street Scene Paris I Straßenszene Paris I 1908. Pencil drawing. 24 x 12.5 cm. Signed bottom right: HARTA / 1908. Exhibitions: HARTA Gal. 16, Vienna 1994. Lit: Baumgartner 1991, II, S. 63, WV Nr. Gr 7 mit Abb; Kat. Galerie 16 1994, S.40 mit Abb. Provenance: Karl Heinz Ritschel Collection, Sbg. Descended to estate. 2020 to Gerald Ziwna, Vienna who sold to Roland Widder(Kunsthandel Widder), Vienna; 2021 Acquired by private owner Location: Private owner, USA. 1908 Street Scene Paris II Straßenszene Paris II 1908. Pencil drawing. 23 x 12.3 cm(4.50 x 7.75 in). Signed bottom right: HARTA. Exhibitions: HARTA Gal. 16, Vienna 1994. Lit: Baumgartner 1991, II, S. 63, WV Nr. Gr 7a mit Abb; "HARTA" Kat. Galerie 16 1994, S.40 mit Abb. Provenance: Karl Heinz Ritschel Collection, Sbg. Descended to estate. 2020 to Gerald Ziwna, Vienna who sold to Roland Widder(Kunsthandel Widder), Vienna; 2021 Acquired by private owner Location: Private owner, USA. 1908 Self Portrait Paris 28.04.1908 Selbstporträt. Charcoal & Chalk/paper. 17 x 11 cm. Signed bottom left: F.A.HARTA; Inscribed & dated bottom right: PARIS / 28.IV.08; inscribed verso top left on the cardboard: 281457-4 / SELBSTPORTRÄT / F.A. HARTA. Lit: Baumgartner 1991 II, S. 62, WV Nr. Gr 6, mit Abb. Provenance: Gusti Wolf, Wien; 2007 Inherited to private owner, Wien. Location: Das Kunstwerk, Vienna. 1908 St. Guenole Pencil on paper. 21.6 x 13.9 cm. Signed and dated bottom right: FA / HARTA / ST./ GUENOLE/ 1908. Provenance: 1st known owner, Gusti Wolf, Vienna. 1990s: Acquired by Peter Chrastek. 2019: Acquired by Kunsthandel Widder Galleries, Vienna. Sold in 2019 to private collector, USA. Location: Private collector USA. 1909 ca. Bullfighter Sketches Skizze aus Spanien Riese um 1909. Pencil/Colored Pencil on paper from a notebook. 15.9 x 9.5 cm. Unsigned/undated. Provenance: Estate Felix A. Harta[Margarethe Harta-Baillou; 1972 Gift to Salzburg Museum; Until 2022 Archiv Salzburg Festspiehaus; Nov, 2022: Permanent transfer to Salzburg Museum. Location: Salzburg Museum, Inv. Nr. BIB NLFH 00013 038. Photo credit: Archive of the Salzburg Festival, Harta Estate. Remarks: Very likely sketched during Harta's study trip to Spain. 1909 Bullfight Stierkampf. Pencil,Watercolor. 16.4 x 20.60 cm. Signed and dated bottom left: HARTA / 1909. Lit: Im Kinsky 28.01.2015 o.S., Kat. Nr. 665 mit Abb; Im Kinsky, Wien, 24.02.2016,o.S., Kat Nr. 1049 mit Abb. Provenance: 28.01.2015, im Kinsky, Wien; 24.02.2016, im Kinsky, Wien; 10.10.2023, Dorotheum, Wien[online only]. Location: Private owner, unknown. Remarks: An oil painting titled "Stierkampf(Bullfight) is listed as WV67/1909 in Harta's catalog. Was this the outline for the oil? 1910 Portrait of Bibiana Charcoal drawing. 33.8 x 26 cm. Signed, and dated bottom right: HARTA / 1910. Exhibitions: Harta Staatsdruckerei Kollektiv, Vienna, 1955. Gal. Über dem Cafe Mozart, Sbg. 1982. Lit: Sbg. 1982, S. 5, mit Abb. Baumgartner 1991, S. 66, WV Nr. Gr 8, Vol. II, pg. 66 mit Abb. Provenance: 1980s Galerie Kutscha, Salzburg Location: Current whereabouts unknown. 1/9

  • Oils 1950-1966 | Later Life | Felix Albrecht Harta

    P-1950-1 Sleeping Cat Sleeping cat per Harta. Oil/Canvas. Image: 40.6 x 50.8 cm. Signed right side at bottom: HARTA. Stamp on verso mid left on frame: W. HEFFER & SONS LIMITED/ SYDNEY STREET/ CAMBRIDGE. Lit: Harta 1939 - 1966,o.S., WV Nr. 2292/1950; Baumgartner 1991 II, S. 48, 192, WV Nr. G 223 mit Abb. Provenance: Clemens de Baillou, Augusta, GA USA; 1970 Gifted to private owner, NC USA. Location: Private owner, Chapel Hill North Carolina, USA. P-1950-2 Garden in England Garten verm. in England Oil/Cardboard. Signature cannot be identified from photo. Lit: Baumgartner 1991 II, S. 194, WV Nr. G 224 mit Abb. Provenance: Private owner, Salzburg. Location: Presumably Salzburg, Austria. P-1950-3 Erhardkirche in Nonntal Salzburg Erhardkirche in Nonntal, Salzburg. Oil/canvas. 60 x 73 cm. Signed bottom left: HARTA. Lit: Baumgartner 1991, II, S. 195, WV Nr. G 225 mit Abb. Provenance: Felix A. Harta, Salzburg; 1967 Inherited by Margarethe Harta-Baillou, Salzburg; Bought by Dr. Helmut Mitterdorfer, Salzburg; 2003 Inherited to Private owner, Salzburg. Location: Private owner, Salzburg. P-1951-1 Wintery Salzburg Arto2401 Winterliches Salzburg per Harta. Oil/canvas. 50 x 80.5 cm. Signed & dated; bottom right: HARTA / 1952. Exhibitions: Harta Kollektiv Sbg, 01.-30.09.1954*; Harta Kollektiv Wien, 1955* Lit: Harta 1939-1966, o.S., WV Nr. 2424; Baumgartner 1991 II, S. 51, 196, WV Nr. G 226 mit Abb. Provenance: Felix Albrecht Harta; 1955 Austrian Arts Funding; Federal Ministry of Art Education, Vienna. Location: Artotek Inv Nr. 2401. Photo credit: © Artothek des Bundes Belvedere, Vienna, Johannes Stoll. P-1951-2 Everyman and Death Jedermann und Tod übermalt per Harta. Oil/wood. 68 x 48 cm. Sign, bottom left. HARTA. Ex: SCMA, Galerie 16, Wien 14.03.-25.04.1994. Lit: Harta 1939-1966, o.S., WV Nr. 2436; Salzburg 1988; Baumgartner 1991 II, S. 51,196, WV Nr. G 227 mit Abb; Salzburg Archiv 14 1992, S. 313 mit Abb; 1994 Galerie 16, Vienna, S.24 mit Abb. Prov: Dr. Karl H. Ritschel, Sbg; 1994 Galerie 16, Wien; 2009 Acquired by Salzburg Mueum, 2009. Location: Salzburg Museum, Inv Nr. 1077-2009. Go to link P-1951-3 Salzburg Stormpicture Storm picture per Harta. Oil/canvas. 59.3 x 69.6 cm. Sign,& dat. bottom right: HARTA /1951. Ex:Kollektiv Ausst. Harta, Künstlerhaus, Sbg. 01.-30.09.1954. Lit: 1939-1966, o.S., WV Nr. 2437/1951; Baumgartner 1991 I, S. 246, Taf. 60; Baumgartner 1991 II, S. 51, 196, WV Nr. G 228, mit Abb; Salzburg 2005, S. 74, mit Abb; Juffinger/Plasser 2007, S. 258. Prov: 1955 Salzburger Landesregierung; Residenz Galerie; 1982 Museum der Moderne, Salzburg. Loc:© Museum der Moderne, Salzburg, Inv Nr. BU 3770. P-1951-4 Salzburg in Winter Salzburg im Schnee. Oil on canvas. 32.2 x 43.5 cm. Signed & dated; bottom left: HARTA / 1951. Lit: Baumgartner 1991 II, S. 196, WV Nr. G 229, mit Abb; Im Kinsky, Wien 06.03.2001, o.S., Kat. Nr. 109, mit Abb. Provenance: 1991 Private owner, Vienna; 06.03.2001 Im Kinsky, Vienna.Location: Current whereabouts unknown. P-1951-5 Salzburg Winter Landscape Salzburg Winterlandschaft um 1951. Oil on Hardboard. 39 x 48.5 cm. Signed bottom right: HARTA. Provenance: Galerie Bienenstein, Vienna; 1980s Purchased by private owner, Vienna. Location: Private owner, Vienna. Remarks: Not listed in Baumgartner. P-1952-1 Faun and Nymph Faun +Nymphe übermalt per Harta. Oil/canvas. 24.5 x 31.5 cm.Sign.bottom left: HARTA.Ex: Koll. Sbg. 1954; Sbg KV 1964; Residenzgalerie, 2007, Sbg; Neue Gal. Graz,05.10.2012-31.12.2013*. Lit: Harta 1939-1966, o.S., WV Nr. WV2444; Sbg. 1964, o.S., Kat. Nr. 13; Dorotheum 12.02.1975, S. 26, Kat. Nr. 324; Baumgartner 1991 II, S. 51,197, WV Nr. G 231, mit Abb; Sbg. 2007, S. 182-3, Kat. Nr. 25, mit Abb.Prov:12.02.1975 Dorotheum, Wien; 12.02.1975; Acq.Neue Gal. Graz Loc: Neue Gal. Graz, Inv Nr. 1-1656. P-1952-2 Flowers 1 Blumenstrauß. Oil. Dimensions unknown. Signature unidentifiable. Exhibit: Kollektivausstellung Felix A. Harta, Künstlerhaus, Salzburg, 01.-30.09.1954*. Lit: Harta 1939-1966, o.S., WV Nr. 2446 ("Blumen 1"); Baumgartner 1991 II, S. 51. Provenance: Sparkasse, Salzburg. Loc: Whereabouts unknown. Remarks: Placeholder image. P-1952-3 Portrait of Ing. Gföllner Oil. Dimensions unknown. Signed top right: HARTA / 1952. Lit: Harta 1939-1966, o.S., WV Nr. 2452 ("Portrait Ing. Gföllner"). Location: Unknown. Remarks: Unlisted by Baumgartner; 2 added drawings of Gföllner in 1957. Placeholder image. P-1952-4 Prof. Thomas Michels Portrait Prof.Thomas Michels per Harta. Oil/ canvas. Signed & dated top right: HARTA / 1952. Ex: Harta Kollektivausstellung, Sbg. Künstlerhaus 1954*. Lit: Harta 1939-1966, o.S., WV Nr. 2457/1952; Baumgartner 1991 II, S.51, 198, WV Nr. G 235, mit Abb.Prov: Felix Albrecht Harta, Salzburg; Gift to Thomas Michels, Salzburg. Location: Current whereabouts unknown. Remarks: Placeholder image. Exhibition verified via a photo in Harta's estate papers. P-1952-5 Self Portrait Oil/canvas. 48.8 x 34.7 cm. Signed & dated top right: HARTA /1952. Ex: Amerika-Haus, 1953*; Harta Kollektivausstellung Sbg. 01.-30.09.1954. Lit: Harta 1939-1966, o.S., WV Nr. 2464; Baumgartner 1991 II, S. 51,198, WV Nr. G 236, mit Abb; Salzburg 2005, S. 75, mit Abb. Prov: Salzburger Landesregierung; 1963 Residenz Galerie; 1982 Museum de Moderne, Sbg.Loc: Museum der Moderne, Salzburg, Inv Nr. BU 3773. Remarks: Photo credit: © Museum der Moderne Salzburg. P-1952-6 Portrait of Daisy Harta Baillou Oil/cardboard. Image: 67.3 x 58.4 cm; Framed: 77.47 x 68 cm. Signed & dated bottom right: HARTA / 1952. Lit: Harta 1939-1966, o.S., WV Nr. 2445; Baumgartner 1991 I, S. 203; 247, Taf. 63; Baumgartner 1991 II, S.51, 258, WV Nr. GN 333, mit Abb. Provenance: Margarethe(Daisy) Baillou to Clemens de Baillou, Augusta, USA; Mid 1960s Gifted mid to private owner, Athens GA . Location: Private owner, Athens, GA USA. Remarks: Likely WV2445/1952 in Baumgartner's catalog.first known portrait of Daisy. P-1953-1 Portrait Jean Thomas de Baillou Jean Thomas de Baillou per Harta. Oil. 59 x 49 cm. Signed & dated bottom left: HARTA / 1953. Lit: Harta 1906-1939, o.S., WV Nr. 2470/1953; Baumgartner 1991 II, S. 199, WV Nr G 238, mit Abb. Provenance: Jean Thomas, 1st owner. 1978 gifted to Augusta Museum, Georgia USA. 2004 Museum gifted to Baillou relative. Location: Wiesbaden, Germany Remarks: Jean-Thomas was the son of Clemens de Baillou, Daisy Harta's brother. P-1953-2 Portrait Captain Alice Berry Cpt. A. Berry per Harta. Oil. Signed & dated top right: HARTA / 1952. Exhibitions: Amerika House 1953 Lit: Harta 1906 - 1966, o.S., WV Nr. WV2465/1953; Baumgartner 1991, S. 198, WV Nr. G 237, mit Abb. Provenance: Owner unknown, as of 1991 and current whereabouts unknown. Photo of Harta with painting. Remarks: Placeholder image. P-1953-3 Portrait Leo Kutscha Oil/Canvas. 50 x 60 cm. Signed & dated top right: HARTA / 1953. Exhibit: Harta Kollektivausst. Sbg Künstlerhaus 01.-30.09.1954*. Lit: Harta 1939-1966, o.S., WV Nr. 2471/1953; Baumgartner 1991 II, S. 199, WV Nr. G 239, mit Abb. Provenance: Galerie Kutscha,1st owner, Salzburg, as of 1991. Location: Current whereabouts unknown. P-1953-4 Portrait Walter Schwarz Oil/cardboard. 58.7 x 49.2 cm. Signed & dated top right: HARTA. Lit: Harta 1939-1966, o.S., WV Nr. 2475/1953; Baumgartner 1991 II, S. 199, WV Nr. G 241, mit Abb. Provenance: 1991 Private collection, Salzburg. Location: Current whereabouts unknown. P-1953-5 Still Life with Doll Still-Life with dolls I, per Harta. Oil on canvas. 61.5 x 76 cm. Signed & dated bottom left: HARTA / 1953. Lit: Harta 1939-1966, o.S., WV Nr.2482/1953; Baumgartner 1991 II, S. 52, 200, WV Nr. G 242, mit Abb. Provenance: Felix Albrecht Harta; 1991 Claude Harta; gifted to Gusti Wolf, Vienna; 2007 Descended to private owner, Vienna; Oct 2020 consigned to Das Kunstwerk, Vienna Location: Das Kunstwerk Antiques, Vienna. P-1953-6 Still Life With Doll Still-Life with doll III per Harta. Oil/canvas. 59.5 x 69.5 cm.Sign,& dated bot right: HARTA / 1953.Ex: Kollektiv Sbg. 01.-30.09.1954*; Kollektiv Staatsdrukerei, Wien 04.-23.04. 1955*. Lit: Harta 1939-1966 o.S. WV Nr. 2486/1953; Baumgartner 1991 II, S. 249, Taf. 68; Baumgartner 1991 II, S. 52, 200, WV Nr. G 243, mit Abb; Ipek-Kraiger 1991, Titelblatt; Gugg 2002, S. 116-118, mit Abb.Loc: Salzburg Museum, Inv Nr 20116-49. Photo credit: © Salzburg Museum. Go to link P-1953-7 Flower Bouquet Blumenstrauß. Oil on canvas. 66 x 54 cm. Signed & dated bottom left: HARTA / 1953. Lit: Harta 1939-1966, o.S., WV Nr. 2488("Flower 1"); 2489 ("Flower II") or 2491 ("Flower III"); Baumgartner 1991 II, S. 52, 200, WV Nr. G 244, mit Abb; Wien 20.6.2013, o.S., Kat. Nr. 928, mit Abb. Provenance: 1991 Private owner, Salzburg; 20.6.2013 im Kinsky, Wien. Location: Current whereabouts unknown. P-1953-8 Floral Still Life Blumenstrauß. Oil. Dimensions unknown. Signed & dated top right: HARTA / 1953. Lit: Harta 1939- 1966, o.S., WV Nr. WV2488 ("Flower 1"), 2489 ("Flower II") or 2491 ("Flower III"); Baumgartner 1991 II, S. 52, 200, WV Nr. G 245, mit Abb. Location: Current whereabouts unknown. Remarks: Placeholder image. P-1953-9 Flower & Fruit Stilleben mit Blumen und Früchten. Oil. Signed & dated top right: HARTA / 1953. Lit: Harta 1939-1966, o.S., WV Nr. 2490("Flower + Fruit"); Baumgartner 1991 I, II, S. 52, 201, WV Nr. G 246, mit Abb; Baumgartner 1992, S. 312, mit Abb. Provenance: Felix Albrecht Harta gifted to H. Ruptisch. Location: Current whereabouts unknown. P-1953-10 Flower III Blumenstrauß um 1953. Oil/ canvas. 68.7 x 54 cm. Signed & dated bottom left: HARTA. Lit: Harta 1939-1966, o.S., WV Nr. 2488 ("Flower 1"), 2489 ("Flower II") or 2491 ("Flower III"); Baumgartner 1991 II, S. 52, 201, WV Nr. G 247, mit Abb; Wiener Kunstauktionen 29.9.1998, o.S., Kat. Nr. 127, mit Abb. Sold. Prov: Felix Albrecht Harta, Salzburg Gifted to Klaudius Harta, Tacoma USA; 1990s Bought by Suppan Fine Arts, Wien; 20.09. 1998 Im Kinsky, Wien. [Sold]. Location: Current whereabouts unknown. P-1953-11 Portrait Ivonne de Baillou Ivonne de Baillou per Harta. Oil. Signed bottom left: HARTA; Lit: Harta 1939-1966, o.S.,WV Nr. 2492/1953; Baumgartner 1991 II, S. 201, WV Nr. G 248, mit Abb. Provenance: Owner unknown as of 1991 but had to be in Salzburg based on an archive photo showing Harta painting her. Remarks: Ivonne married to a cousin of Daisy Hartas last known living in Frankfurt, Germany. Placeholder image. P-1953-12 Portrait Casimir von Pasthory Casimir v. Pazthory per Harta. Oil/cardboard. 60 x 50 cm. Sign, & dated top left: HARTA / 1953. Ex: Harta Koll Sbg. 01.-30.1954* Lit: Harta 1939-1966, o.S. WV Nr. 2493; Ankwicz-Kleehoven 1955, S. 3; Baumgartner 1991 II, S. 52, 204, WV Nr. G 259, mit Abb; Baumgartner 1992, S. 315 mit Abb. Prov: Clemens von de Baillou; NCCU Museum of Art, NC USA acquires. Loc: 1991 NCCU Museum of Art North Carolina USA, Inv Nr. 23. Remarks: Photo credit: North Carolina Central University Permanent Collection. P-1953-13 Portrait of Sigune Langer Sigune Langer-übermalt per Harta. Oil. Signature cannot be identified from photo. Lit: Harta 1939-1966, o.S., WV Nr. 2496/1953; Baumgartner 1991 II, S. 201, WV Nr. G249, mit Abb. Location: Unknown as of 1991. Current whereabouts unknown. Remarks: Actress and general cast member of the Salzburg Festival. Placeholder image. P-1953-14 Self Portrait Oil/canvas. 55 x 45.5 cm. Signed & dated top left: HARTA / 1953. Ex: Harta Kollektivausst. Sbg. 01.-30.09. 1954*. Lit: Harta 1939-1966, o.S., WV Nr. 2509; Das Kunstwerk 1955, o.S., mit Abb; Baumgartner 1991, S. 247, Taf. 64; Baumgartner 1991 II, S. 52, 203, WV Nr. G 256, mit Abb; Salzburg 2005, S. 75, mit Abb. Prov: Salzburger Landesregierung; 1970 Residenz Galerie, Sbg; 1982 Transfer to Museum der Moderne, Salzburg. Loc: © Museum der Moderne, Salzburg, Inv. Nr. BU 3779. P-1953-15 Portrait Anonymous Woman Salzburg Frauenportrait. Oil. Signed & dated bottom right: HARTA. Lit: Baumgartner 1991 II, S. 202, WV Nr. G 250, mit Abb. Location: Owner unknown as of 1991. Current whereabouts unknown. Remarks: Placeholder image. P-1953-16 Portrait of a Man With Hat and Scarf Herrenporträt. Oil on Painting Box. 56 x 48cm. Signed and dated top right HARTA / 1953. Ex: Kollektivausstellung Felix A. Harta, Künstlerhaus, Sbg, 01.-30.09.1954. Provenance: Private owner, Salzburg; 16.12.2010, Dorotheum, Salzburg [Online Auktion, Kat Nr. 195-027255/0001]' 16.12.2010 Bought by private owner, Salzburg. Location: Private property, Salzburg. 1/5

  • Graphics 1950 - 1966 | Later Life | faharta.com

    1950 Sleeping Lion Schlafender Löwe. Ink/ Watercolor/paper. 24 x 43.5 cm. Signed and dated bottom right: HARTA / 1950. Lit: Harta 1939-1966, o.S., ; WV Nr. 2339, 2340, 2341 or 2343/1950("Lions") (?); Baumgartner 1991, II, S.49, 193, WV Nr. Gr 274 mit Abb. Prov: Felix A. Harta, Salzburg; 1967 Inherited to Margarethe Harta-Baillou, Salzburg; Bought by Dr. Helmut Mitterdorfer, Salzburg; 2003 Inherited to private owner, Salzburg. Location: Private owner, Salzburg. 1950 Lions II Lions per Harta. Ink/Watercolor/paper. 36.8 x 50.8 (20 x 14 1/2 in). Signed and dated bottom right: HARTA / 1950. Harta 1939-1966, o.S. WV Nr. 2339-2343/1950; Baumgartner 1991 II, S. 49. Provenance: Klaudius Harta, Tacoma WA USA; 2006 Inherited to private owner, Green Valley AZ USA. Location: Arizona, USA. 1950 ca. View of Erhard Church Salzburg Blick auf Erhardkriche im Nonntal um 1950. Ink/Watercolor. Not signed or dated. Lit: Baumgartner 1991 II, S. 195, WV Nr. Gr 281. Provenance: 1991 Private owner, Salzburg. Location: Unknown. 1950 Liefering Landscape Liefering Landscape per Harta. Watercolor. 37 x 50 cm. Signed bottom right: HARTA. Lit: Harta 1939-1966, o.S. WV Nr. 2344/1950; Baumgartner 1991 II, S. 193 WV Nr. Gr 275 mit Abb. 1991 Provenance: Galerie Kutscha, Salzburg. Location: Unknown. Remarks: Harta's Catalog lists at least eight views of Liefering. Placeholder image. 1950 Houses in Lifering Liefering per Harta. Ink drawing. Harta's WV says "Schwarz-Weiß"(Black/White). 37 x 50 cm. Signed, dated bottom right: HARTA / 1950. Lit:Harta 1939-1966, o.S., WV Nr. 2348/1950; Baumgartner 1991 II, S. 193, WV Nr. Gr 276, mit Abb. Provenance: 1991 Galerie Kutscha, Salzburg. Location: Unknown. Remarks: Placeholder image. 1950 Liefering Landschaft 1 Liefering I per Harta. Watercolor. 38 x 56 cm. Signed and dated bottom right: HARTA / 1950. Lit: Harta 1939-1966, o.S. WV Nr. 2364/1950; Baumgartner 1991 II, S. 193, WV Nr. Gr 277, mit Abb. Provenance: 1991 Galerie Kutscha, Salzburg. Location: Unknown. Remarks: Placeholder image. 1950 Liefering Landscape II Liefering II per Harta. Watercolor. 38 x 56 cm. Signed and dated bottom right: HARTA / 1950. Lit Harta 1939-1966, o.S, WV Nr. 2365/1950; Baumgartner 1991 II, S. 194, WV Nr. Gr 278, mit Abb. Provenance: 1991 Galerie Kutscha, Salzburg. Location: Unknown. Remarks: Placeholder image. 1951 Nonnberg in Salzburg Nonnberg in Salzburg 1951. Ink & Watercolor/paper. Framed: 37 x 54.5 cm. Signed and dated lower right: HARTA / 1951. Provenance: Inheritance to Family Strauß, New Jersey, USA; 2015 Inheritance to private collection, Fairfax, VA, USA. Location: Fairfax, VA, USA. Remarks: Although dated 1951, Harta's Werkverzeichnis lists several possible titles that correlate with the watercolor Motif, but its 1950, not 1951. Unlisted in Baumgartner. 1950 View of the Hohensalzburg Fortress Festung Hohensalzburg 1950. Ink and Watercolor on paper. 38 x 55 cm. Signed and dated bottom right: HARTA / 1950. Lit Harta1939-1966 o.S. WV Nr. 2389/1950("Nonberghof") ?. Provenance: Margarethe Harta-Baillou, Salzburg; 1968 Gift to Private owner, Kuchl, Salzburg. Location: Private owner Salzburg. Remarks: Unlisted in Baumgartner. May be locatable in Hartas Werkverzeichnis with precise identification of the view of the painting. 1950 Nonnberghof Landscape Salzburg Nonberghof Landschaft, Salzburg. Watercolor. 21.1/4 " x 15 3/8"-unframed. Framed 25" x 191/8". Unsigned, & undated. Provenance: Eva Harta Wick descended to estate. Location: Private owner, USA. Remarks: Discovered in Eva Harta's papers. Drawing shows the vegetable garden of the Nonnberghof, and this title was located in Harta's Work Catalog. Colors homologous with similar watercolors drawn during this period. Unlisted by Baumgartner. 1950 St. Erhard Church Against the Nonnberg in Salzburg Presumably "Nonnta"l church from terrace per Harta. Ink wash on paper. Image 35 x 53 cm. Signed, dated botton right: HARTA / 1950. Lit: Harta 1939 -1966 o.S.-likely WV Nr. 2382/1950. Provenance: Dorotheum, Salzburg Online Christmas Auction.December 19, 2022, Lt #195. Location: Salzburg, Austria. Remarks: Unlisted by Baumgartner. 1950 Houses in Salzburg Ansicht auf zerbombte Häuser in Salzburg per HGM. Watercolor. 38.1 x 56 cm. Signed and dated right at bottom: HARTA / 1950. inscribed verso: CAGASSE / ZERBOMBT. Ex: Galerie 16, Wien 24.04.1994. Provenance: Alexander Jesina, Galerie 16, Vienna; 24.04. 1994 purchase by Heeresmuseum, Vienna. Location: Heeresmuseum, Inv Nr. BI31813. Remarks: Unlisted in Baumgartner. Photo credit © Larry Heller. 1950 Portrait Baroness Baillou in Costume Baronin Baillou im Köstum per Harta. Colored pencil drawing. Not signed; dated and inscribed: "DAISY / 1950". Lit: Harta 1939-1966, o.S., WV Nr. 2368 - WV2370/1950; Baumgartner 1991 II, S. 194, WV Nr. Gr 279, mit Abb. Provenance: Galerie Kutscha, Salzburg. Location: Unknown. Remarks: The Baroness was Harta's second wife. Placeholder image. 1950 Bouquet of Flowers with Jugs Blumenstrauß mit Krügen. Watercolor/paper. 43 x 34 cm. Signed and dated lower right: HARTA / 1950". Provenance: Private owner Vienna; June 2011 acquired by private owner. Location: Private collection Vienna, Austria. Remarks: Unlisted in Baumgartner. Possibly WV Nr. 2391 "Dahlias" (?). 1950 ca. Portrait of Wilhelm Furtwängler Portrait Furtwängler um 1950. Pencil and ink drawing. 30 x 21.5 cm. Signed bottom right: HARTA. Inscribed bottom left: "FURTWÄNGLER". Baumgartner 1991 II, S. 204, WV Nr. Gr 285, mit Abb. Provenance: 1982 Dr. Czemy donates to Neue Galerie der Stadt Linz Museum. Location: Museen der Stadt Linz/Lentos Kunstmuseum, Inv Nr. 3430. Photo credit: Lentos Kunstmuseum, Linz Reinhard Haider. Remarks: Furtwängler( 1886-1954) was a world renowned German conductor and composer. 1950 ca. Portrait of Van Karajan Indian ink, opaque white on yellowish paper. Sheet size: 31.5 x 24 cm. Signed bottom right: "HARTA". Provenance: 2014 Salzburg Museum acquires from Art Trade. Location: Salzburg Museum, Inv # 1215-2014. Photo credit: Salzburg Museum © Larry Heller. Remarks: Unlisted in Baumgartner or Harta. Go to link 1950 ca. Scene from the Magic Flute Zauberflöte um 1950. Ink on paper. Image Size: 28.5 x 20 cm. Signed bottom right: HARTA. Inscribed mid-bottom: "Zaberflöte". Provenance: Private Collection, Vienna. Lit: Ziska & Lacher Kunstauktionen, Munich, Germany.June 23, 2023 Lot # 3495, pg 213. Remarks: Harta drew a series of Theater Drawings, 9 which supposedly are with the Theater Museum in Vienna, but are lost. 1950 ca. Scene with Josef Meinrad Szene mit Josef Meinrad in "Einen Jux will er sich machen" um 1950. Ink/paper. 28.5 x 20 cm. Signed bottom right: HARTA. Inscribed: Josef Meinrad. Provenance: Private Collection, Vienna. Lit: Ziska & Lacher Kunstauktionen, Munich, Germany.June 23, 2023 Lot # 3495, pg 213 mit Abb. Remarks: Josef Meinrad (1913-1996) was a famous Austrian actor. He was very close to Harta's foster daughter, Gusti Wolf, the two starring together in many roles. 1950 ca. Salzburg Festival Scene from Magic Flute Festspielstudie-Zauberflüte um 1950. Ink Brush Drawing. 29.7 x 20. 8 cm. Signed bottom right: HARTA (in pencil). Lit: Baumgartner 1991 II S. 195, WV Nr. Gr 283 mit Abb. Provenance: SMCA acquires 1970. Location: Salzburg Musuem Inv #171-70. Photo credit: Salzburg Musuem © Larry Heller. Go to link 1950 ca. Salzburg Festival Jedermann Backdrop Festspielestudie Jedermann-Kulisse um 1950. Ink brush drawing. 20.7 x 29.5 cm. Signed, lower right corner: HARTA(in pencil). Lit:Baumgartner 1991 II, S. 195, WV Nr. Gr 282, mit Abb. Provenance: SMCA acquires 1970. Location: Salzburg Museum Inv #172-70. Photo credit: © Salzburg Musuem. Go to link 1950 ca. Salzburg Festival Actor Standing Festspiele Sommer 1950 stehende männliche Figur. Indian ink on white paper. Sheet size: 29.5 x 20.6 cm. Signed lower right: "HARTA".Provenance: SMCA acquires 1970. Location: Salzburg Museum, Inv # 173-70. Photo credit © Salzburg Museum. Go to link 1950 The Theater Director Paul Schöffler Der Theaterdirektor Paul Schöffler als La Roche in "Capriccio". Ink/paper. Signed bottom right: HARTA. Lit: Salzburger Volkszeitung, 06.09. 1950, S. 3, mit Abb; Baumgartner 1991 II, S. 248, mit Abb. Location: Unknown. 1950 Don Giovanni Theater Scene Act I Theater Studie: Don Giovanni I. Akt. Ink/paper. Signed and dated bottom right: HARTA / 1950. Lit: Baumgartner 1991 II, S. 248, mit Abb. Provenance: Private owner, Salzburg. Location: Private owner, Salzburg. 1950 Theater Studies Scene From What You Want 1950 Theater Studie Aus Was Ihr Wollt. Ink/paper. 29.5 x 20.9 cm. Signed and dated bottom right: HARTA / 1950; Inscribed bottom left: WERNER KRAUS / WAS IHR WOLLT. Lit: Baumgartner 1991 II, S. 247, mit Abb. Location: Kunsthistorisches Museum, Wien. Inv Nr. HG 6397. Photo credit: © KHM-Museumsverband, Theatermuseum. 1950 ca. The Broken Jar Der zerbrochene Krug um 1950. Ink & pencil. 29.4 x 20.8 cm. Signed bottom right: HARTA; Inscribed bottom: DER ZERBROCHENE KRUG. Lit: Baumgartner 1991 II, S. 245 mit Abb; Location: Theatersammlung Inv. Nr. HZ_HG6395_1. Photo credit: © KHM-Museumsverband, Theatermuseum. 1950 ca. Theater Studies The Magic Flute Zauberflüte um 1950. Top color & pencil on paper. 29.5 x 21 cm. Signed bottom right: HARTA. Lit: Baumgartner 1991 II, S. 245 mit Abb. Location: Theatersammlung KHM Inv Nr. HZ_HG6404. Photo credit: © KHM-Museumsverband, Theatermuseum. 1950 ca. Theater Studies Romeo and Juliet Romeo und Julia um 1950. Top color and Pencil drawing on paper. 29.4 x 20.8 cm. Signed bottom right: HARTA; Inscribed mid-left: ROMEO AND JULIET. Lit: Baumgartner 1991 II, S. 246 mit Abb. Location: Theatersammlung der KHM, Inv Nr. HZ_HG6398_1. Photo credit: © KHM-Museumsverband, Theatermuseum. 1950 Theater Scene Twelfth Night Szene aus Shakespeare Twelfth Night. India ink/paper. 29.5 x 20.9 cm. Signed and dated bottom right: HARTA / 1950; Inscribed bottom left: WAS IHR WOLLT / MEINRAD, BALSER. Lit: Baumgartner 1991 II, S. 246, mit Abb. Location: Kunsthistorisches Museum, Wien, Inv Nr. HZ_HG6396. Photo credit: © KHM-Museumsverband, Theatermuseum. 1950 ca. Sketch from the Opera Wozzek Szene aus Der Opera Wozzek um 1950. Ink/paper. 29.4 x 20.9 cm. Signed bottom right: HARTA; Inscribed top left: WOZZEK. Lit: Baumgartner 1991 II, S. 245, mit Abb. Location: Kunsthistorisches Museum, Wien, Inv Nr. HG 6403. Photo credit: © KHM-Museumsverband, Theatermuseum. 1950 ca. Sketch From the Opera Wozzek Szene aus Der Opera Wozzek um 1950. Ink/paper. 29.5 x 20.9 cm. Signed bottom right: HARTA; Inscribed Bottom Right: WOZZEK. Lit: Baumgartner 1991 II, S. 245, mit Abb. Location: Kunsthistorisches Museum, Wien, Inv Nr. HG 6402. Photo credit: © KHM-Museumsverband, Theatermuseum. 1/6

  • Graphics 1939 - 1950 | World War II | Felix Albrecht Harta

    Design for Hilde Holger's Dance Pavane. Sepia Conte/Cartridge paper. 59 x 43.5 cm. Signed and dated bottom right: HARTA / 1939. Provenance: Hilde Holger descended to estate. Location: London, England. Remarks: Unlisted in Baumgartner or Harta. Photo credit: Hilde Holger Archive © 2001 Primavera Boman-Behram. . 1939 Hilde Holger Face Profile Black Chalk/Pencil. Signed and dated bottom left: HARTA / 1939. Lit: Die Kraft des Tanzes Hilde Holger , 1990,Zeichnen + Spuren, S. 19, mit Abb. Location: Unknown. Remarks: Unlisted in Baumgartner or Harta. Hilder Holger Archive © 2001 Primavera Boman-Behram. 1939 The Dancer Hilde Holger Die Tänzerin Hilde Holger. 1939 Pencil on paper. Dimensions unknown. Signed and dated bottom left: HARTA / 1939. Location: Unknown. Remarks: Unlisted in Baumgartner or Harta. Photo credit: Hilde Holger Archive © 2001 Primavera Boman-Behram. 1940 ca. Child Portrait Kinderbildnis um 1940s. Charcoal drawing. 47 x 32 cm. Signed top right: HARTA. Provenance: 01.12.1994 Dorotheum, Sbg. Weihnachtauktikon, Lot # 329; 1994 Acquired by Private owner, Sbg. Location: Private owner, Salzburg. Remarks: Dorotheum listed this incorrectly as a Lithograph. 1939 Landscape with Windmill Landschaft mit Windmühle. Watercolor. Unframed: 28 x 35.5 cm. Signed & dated bottom right: HARTA / 1939. Lit: Harta 1939-1966, o.S., WV Nr. 1583 ("Oak Tree with Mill"); Baumgartner 1991 II, S. 34. Provenance: Anna Strauss Klingsberg, Mountainside, USA; 2015 Inherited to private owner, Newton, Mass, USA. Location: Private owner, Newton USA. Remarks: Unlisted in Baumgartner. 1939 Windgridge Landscape Watercolor/paper. Unframed: 28 x 35.5 cm. Signed & dated lower right: HARTA / 1939. Lit: Harta 1939-1966, o.S., possibly WV Nr. 1606, 1607, or 1576. Provenance: Oscar & Hanny Strauss Descended to estate. Location: Private owner, Newton, Mass, U.S.A. Remarks: Harta's Work Catalog lists several watercolors painted in the Windygridge area of England. 1939 Half Profile Anna Böhm 1 Anna Böhm per Harta. Rotel Pencil. Signed and dated bottom right: "HARTA". Lit: Harta 1906-1939, o.S., WV Nr.1432/1939; Baumgartner 1991 II, S. 168, WV Nr. Gr 195, mit Abb. Location: Unknown. Remarks: Harta's catalog lists the 2 profile portraits as WV1432 and WV1435. WV1433-44 are missing from Harta's catalog raisonne. 1939 Anna Böhm Profil 2 Anna Böhm per Harta. Rötel pencil. Signed and dated bottom right: HARTA / 1939. Lit: Harta 1906-1939, o.S., WV Nr. 1435/1937; Baumgartner 1991 II, S. 168, WV Nr. Gr 196, mit Abb. Provenance: Owner unknown as of 1991. Location: Currently unknown. Remarks: Baumgartner incorrectly listed the signature and date as "l.i.u". Placeholder image. 1939 Portrait Stella Eisner Stella Eisner per Harta. Rötel pencil. Signed and dated top right: HARTA / 1939. Lit: Harta 1906-1939, o.S., WV Nr. 1437/1939; Baumgartner 1991 II, S. 168, WV Nr. Gr 197, mit Abb. Provenance: 1939: B[...] Eisner, NY. Location: Currently unknown. Remarks: Placeholder image. 1939 Susi Specht Susi Specht, Schleier per Harta. Rötel pencil. Signed and dated bottom left: HARTA / 1939. Lit: Harta 1906-1939, o.S.WV Nr. 1439/1939 or WV Nrs: 1447, 1448, or 1449; Baumgartner 1991 II, S. 169, WV Nr. Gr 198, mit Abb. Provenance: Owner unknown as of 1991. Location: Currently unknown. Remarks: Harta drew five drawings of her. Placeholder image. 1939 Portrait Ria Thiele. Ria Thiele.Pencil drawing. Signed and dated: HARTA / 1939. Lit: Baumgartner 1991 II, S. 169, WV Nr. Gr 169, mit Abb. Location: Currently unknown. Remarks: Placeholder image 1939 ca. Judith Szyor Pencil drawing. Not signed or dated.Inscribed top right: "JUDITH SZYOR". Lit: Baumgartner 1991 II, S. 240, mit Abb. Provenance: Galerie Kutscha Salzburg, Austria. 1939 Sheeps and Cows Sheeps and Cow per Harta. Watercolor. Signed, bottom right: HARTA. Lit: Harta 1939-1966, o.S., WVNr.1619("Sheeps and Cow"); Baumgartner 1991 II, S. 170, WV Nr. G 209 mit Abb. Provenance: Owner unknown. Archival photo is the only source. Location: Unknown. Remarks: Baumgartner catalogued as an oil painting, but Harta lists this as a watercolor. Photo credit: Salzburg Festival House Archive, Harta Estate. 1939 Map of Windgridge Map of Windgridge per Harta.(Harta & EKB mispell the town). Colored pencil(according to Harta's WV but EKB lists as watercolor and ink. 22 x 30 cm. Signed bottom left: HARTA. Lit: Harta, o.S., 1939-1966 WV Nr. 1642/1939; Baumgartner 1991 II, S. 170, WV Nr. Gr 201 mit Abb. Provenance: Galerie Kutscha, Salzburg. Location: Currently unknown. Remarks: Placeholder image. 1939 Landscape View of the Lake Landschaft Blick auf See. Watercolor. 25.5 x 38 cm. Signed and dated bottom right: HARTA/ 1939. Lit: Baumgartner 1991 II, S. 170, WV Nr. Gr 202 mit Abb; Katalog Galerie Suppan. Österr. Malerei 1910 - 1950, June 1989, Kat. Nr. 18. Provenance: 1939 -1996 Private owner. 02.10.2006 Acquired by Galerie Martin Suppan, Vienna. Photo © Galerie Martin Suppan, Vienna. 1939 Landscape in Sussex Landschaft im Sussex 1939. Gouache on paper/mixed technique. 38 x 48 cm. Signed and dated bottom right: HARTA / 1939. Lit: Dorotheum, Salzburg 17.05.1989, Kat. Nr. 68, Tafel 57; Dorotheum, Salzburg 30.11.1989, S. 13, Kat. Nr. 128. Baumgartner 1991 II, S. 170, WV Gr 203, mit Abb. Provenance: 17.05.1989 Dorotheum Salzburg; 30.11.1989 Dorotheum, Salzburg. Location: Currently unknown. 1939 Valley with Trees Watercolor. 36 x 30 cm(11 x 14 in). Signed and dated bottom right: HARTA / 1939. Label on verso states location as "Ashdown Forest". Lit: Bateman's 02.02.2008, Kat. Nr. 222. Provenance: 02.02.2008 Bateman's Auctioneers & Valuers, Stamford, LCN UK, [Sold]. Location: Current whereabouts unknown. Remarks: Unlisted by Baumgartner or Harta. 1939 Portrait Selma Schaffer Charcoal/paper. Image Size: 18 x 30 image; Sheet Size: 32 x 20 cm Signed and dated bottom left: HARTA / 1939. Provenance: Possibly owned by a friend or student of Holgers: Selma Schaffer.[e-mail from Holger's daughter]. Location: Unknown. Remarks: Not listed by Baumgartner or Harta. Photo credit:© Hilde Holger Archive Primavera Boman-Behram, London. 1939 Snow Covered Landscape Near Salzburg Verschneite Landschaft bei Salzburg. Watercolor, gouache on paper. 26.988 x 42.862 cm(10 5/8 x 16 7/8 in). Signed and dated bottom left: HARTA / SALZBURG / 1939. Lit: Dorotheum 28.04.1992, S. 75, Kat. Nr. 192, mit Abb. Provenance: 28.04.1992 Dorotheum Vienna, [Sold]. Lot # 192. Sold. Location: Currently unknown. 1939 Old Lodge View of the Windmill Field O.L. with windmill per Harta. Watercolor. 29.845 x 37.465 cm(11 3/4 x 14 3/4 in). Signed and dated bottom right: HARTA / 1939. Lit: Harta 1939-1966 o.S. WV Nr.1578/1939; Dorotheum 28.02.2019, Kat. Nr. 79. Provenance: 28.02.2019 Dorotheum Salzburg,[Sold]. Location: Private collector, Lower Austria. Remarks: Possibly WV1583/1939 "Oaktree with Mill? 1939 Girl in a Landscape Girl in Heather per Harta(?). Watercolor/paper. Dimensions pending. Signed and dated bottom right: HARTA / 1939. Lit: Harta 1939-1966, o.S., WV Nr. 1589/1939; Baumgartner 1991 II, S. 34. Provenance: Paul Jellinek; Ida Eleanor Hall; Susanne Jellinek. Location: Private collection, Sydney Australia. 1939 Green House Green House per Harta. Watercolor on paper. 38.1 x 27.94 cm(15 x 11 inches). Signed and dated bottom: right: HARTA / 1939. Lit: Harta 1939-1966, o.S. WV Nr. 1621. Provenance: Felix Albrecht Harta; Gift to Eva Harta, NY; 23.08.1997: Descended to Estate. Location: Private owner, FL, USA. Remarks: Unlisted in Baumgartner. 1939 Sketch of "Mac" Pencil on paper. 43 x 30 cm. Signed and dated bottom right: HARTA / 1939; inscribed bottom left: MAC. Provenance: Felix A. Harta, Salzburg; 1967 Inherited to Margarethe Harta-Baillou, Salzburg; Bought by Dr. Helmut Mitterdorfer, Salzburg; 2003 Inherited to private owner, Salzburg. Location: Private owner, Salzburg. Remarks: Unlisted in Baumgartner or Harta. 1940 Carcicature British Life During the War Year 1940 Web "Britisches Leben im Kriegsjahr 1940" per Dorotheum. Watercolor/Pencil on paper. 22 x 17 cm. Signed and dated lower right: HARTA / 1940 Provenance: 04.08.2022: Private collector consigned to Dorotheum Summer Online Auction, Lot # 195-040310/0001.[Sold]. Location: Private collector FL,USA. Remarks: Not previously catalogued in Baumgartner or Harta's WV. 1939 Evacuated Children Evacuated Children per Harta. Watercolor. Image from Front of Postcard. Signed & dated bottom left HARTA / 1939. Lit: Harta 1939-1966, o.S. WV Nr. 1643/1939. Prov: Letter from Mary Chandler (nee Porter) 10/2/2011 to Windy Ridge Evacuees(1939 -1942). Remarks: Children from London were evacuated starting in Sept of 1939. Windy Ridge was a depot site for them, and Harta drew them. There is a reference to Harta in the source doc knowing the philanthropic supporter of the Arts Gertrude Guggenheim. 1939 ca. Picnic Signature not visible from photo. Lit: Baumgartner 1991 II, S. 243 mit Abb. Provenance: Galerie Kutscha, Salzburg. Remarks: Placeholder image. 1940 Soldiers, Diary 1940 -1942 Soldaten, Tagebuch 1940-1942. 1940 Pencil on lined paper. 25.5 x 20.2 cm. Unsigned. Provenance: Felix Albrecht Harta, Salzburg; 1967 Inherited by Margarethe Harta-Baillou, Salzburg; 1972 Gift to Salzburg Museum; Until 2022 resided in Salzburg Festspielhaus Archive; November 2022 Taken back by Salzburg Museum. Location: Salzburg Museum, Inv. Nr. BIB NLFH 00006. 1940 Portrait of Lady Jill Gooch "Gooch" per Harta. Watercolor. Signed and dated bottom right: HARTA / 1940. Lit: Harta WV 1939-1966, o.S., WV Nr. 1672; Baumgartner 1991 II, S. 171, WV Nr. Gr 204, mit Abb. Provenance: First owner, Lady Gooch, Crowboro, England. Location: Unknown. 1940 Portrait of Ruth Dawson Ruth Dawson per Harta. Watercolor. Signed and dated top right: HARTA / 1940. Lit: Harta 1939-1966, o.S., WV Nr.1673; Baumgartner 1991 II, S. 171, WV Nr.Gr 205, mit Abb. Provenance: First owner, Ruth Dawson in Crowboro, England. Location: Unknown. 1940 Portrait Rosemary Dawson Rosemary Dawson per Harta. Watercolor. Signed and dated top right: HARTA / 1940. Lit: Harta 1939-1966, o.S., WV Nr. 1674; Baumgartner 1991 II, S. 171, WV Nr. Gr 205, mit Abb. Provenance: First owner resided in Crowboro. England. Owner unknown as of 1991. Location: Unknown. Remarks: Placeholder image. 1/6

  • Biography | Felix Albrecht Harta

    BIOGRAFIE ​ 1884 - 1905 Frühes Leben Felix Albrecht Harta wurde am 2. Juli 1884 in Budapest als Sohn eines reichen Kaufmanns, Moritz Hirsch, und seiner Frau Theresia geboren. Als Harta drei Jahre alt war, zog die Familie nach Wien und Felix verbrachte seine junge Kindheit mit seinem Bruder Ernst und seiner Schwester Alice. Moritz war streng und die beiden stießen oft zusammen. Seine Mutter verteidigte ihn jedoch oft. Es ist bemerkenswert, dass beide Söhne später ihren Nachnamen ändern würden: Felix zu Harta und Ernst zu Reinhold. (1) Hartas Liebe zur Malerei taucht früh auf und wurde sicherlich von der großen Bildersammlung seines Vaters beeinflusst. (2) Nach der Mittelschule wusste Harta, dass er Malerei studieren wollte. Im Juli 1901 absolvierte er das Gymnasium und unternahm eine feierliche Reise nach Salzburg, wo er im Mirabellgarten zwei Aquarelle malte, dann weiter nach München und schließlich nach Innsbruck. (3) Hartas Liebe zum Reisen würde seine Kunst sein ganzes Leben lang beeinflussen. Hartas Wunsch, Maler zu werden, kollidierte mit der Forderung seines Vaters, Architektur zu studieren. So verbrachte der junge Felix viereinhalb Jahre an der Technischen Hochschule in Wien und studierte bei Arnold Hatschek. wo er freiwillig als Zeichner arbeitet (4) . Hier lernte er die Probleme der Repräsentation von Raum und räumlichen Beziehungen kennen, eine Ausbildung, die später seinem Zeichnen und Malen zugute kommen sollte. (5) Dann, im Frühjahr 1905, forderte Harta, das Architekturstudium abzubrechen und sich an der Kunstschule einzuschreiben. Sein Vater gab nach und er schrieb sich an der Kunstschule in Dachau ein und begann sein Studium als Schüler von Professor Hans von Hayek. (6) Im Winter 1905 bestand Harta die Aufnahmeprüfung an der Akademie München und wurde in die Malklasse von Prof. Hugo von Habermann aufgenommen. (7) An der Akademie freundet er sich mit zukünftigen namhaften Malern wie Hans Eder, Jules Pascin und Julius Schülein an. (8) 1908-1918 Studienreisen und Begegnung mit der Wiener Moderne 1908 unternahm Harta Studienreisen - zunächst nach Paris, wo er alte Meister wie Tizian und Tintoretto studierte, und wurde dann von französischen Impressionisten wie Cezanne, Manet, Renoir, Courbet und Van Gogh fasziniert. Im Sommer reiste er in die Bretagne und stellte im Herbst fünf Landschaften im Salon D 'Automne in Paris aus. (9) Von Paris aus unternahm er eine dreimonatige Studienreise nach Spanien und vertiefte sich in den Malstil von Meistern wie Velasquez, Greco und Goya. Er schreibt einen ausführlichen Aufsatz über seine Beobachtungen in Spanien um 1937-38. (10) ​ Im Herbst 1909 kehrt Harta nach Wien zurück, wo er eine Gruppe junger Maler trifft und sich mit ihnen trifft, darunter Egon Schiele, Anton Faistauer, Oskar Kokoschka, Paris von Gütersloh, Anton Kolig und andere. Aufgrund seiner Reisen außerhalb Österreichs finden sie seine Ideen interessant und er gilt als der kosmopolitischere unter ihnen. (11, 12) Sie treffen sich täglich im Café Museum und interagieren auch mit namhaften älteren Malern und Musikern. Harta entwickelt auch eine Freundschaft mit Österreichs führendem Maler Gustav Klimt. Diese Periode ist für die Entstehung des österreichischen Expressionismus von Bedeutung, da um diese Zeit Egon Schiele die Neue Künstlergruppe organisiert. In vielen Geschichten ist Harta Gründungsmitglied, aber das ist ungenau. Obwohl er eindeutig mit ihnen verbunden ist, stellt er nicht auf ihren drei Ausstellungen im Pisko Art Salon aus. (13) Im Juli 1908 war sein Bruder Ernst Reinhold, ein enger Freund von Kokoschka, der Hauptdarsteller in Kokoschkas umstrittenem Stück "Mörder, Hoffnung der Frauen", das 1909 auf der Wiener Kunstausstellung aufgeführt wurde. Kokoschka malt auch ein Porträt von Ernst mit dem Titel „Der Trancespieler“, das erstmals 1909 in der Wiener Kunstschau (14) ausgestellt wurde, und malt sein berühmtes Porträt von Harta, das sich heute im Hirshhorn Museum und im Garten des Smithsonian befindet Institut in Washington, DC, was jedoch allgemein nicht bekannt ist, ist, dass Harta ein Ölporträt von Kokoschka gemalt hat, das leider verloren geht. (fünfzehn) In den Jahren 1910-1911 reist Harta nach Belgien und verbringt viel Zeit in der Altstadt von Brügge. Seine verschiedenen dort entstandenen Gemälde wurden von April bis Juli 1911 in der 38. Ausstellung der Wiener Secession ausgestellt. (16) Im Frühjahr 1911 lernt er seine zukünftige Frau Elisabeth Hermann (Spitzname Elly) kennen. Elly ist die Tochter von Josef und Helene Hermann, einer Industriellenfamilie, die in Hietzing, Wien, lebte und ein Wohnhaus und einen großen Garten besaß, in dem sich ein kleines Häuschen im Biedermeier-Stil befand, das sie 1911 mit Unterstützung von Harta an Klimt vermieteten und Elly. Dieses Anwesen wurde später in der Feldmuhlgasse 11 im Landkreis Hietzing als "Klimts letztes Atelier" bekannt - in der Oral History als "Klimt Villa" bezeichnet. (17) Harta stellt auch mit den jungen Modernisten aus, wie zum Beispiel die bedeutende Sonderbundausstellung in Köln im Jahr 1912. (18) 1913 nimmt Harta erfolgreich an der 43. Wiener Secessionsausstellung teil, in der er mit seinen Gemälden aus seinem zweiten Aufenthalt in Brügge (19) den ersten Raum dominiert und im März in der Ausstellung der Wiener Künstler in Muvszhas, Budapest, ausstellt. (20) In diesem Sommer reist er erneut zusammen mit seinem Freund, dem Maler Albert Paris von Gütersloh, nach Paris. Hier lernt Harta einige der futuristischen Maler wie Marinetti, Boccioni und Severini kennen; besucht die Maler wie Utrillio und Suzanne Valadon und trifft auch Rodin und den Dichter Rilke. (21) . Im Dezember 1913 organisiert Harta zusammen mit Erwin Lang, Bernard Loffler und der Akademischen Vereinigung für Literatur und Musik die Internationale Schwarz-Weiß-Ausstellung in Wien. Diese Ausstellung wurde als die wichtigste seit den beiden Kunstschau-Veranstaltungen 1908 und 1909 gelobt. (22) Der Künstler Albert Paris von Gütersloh schrieb im Katalog einen langen Aufsatz mit dem Titel „Hintergrund für FA Hartas Darstellungen von Montparnasse in Paris. (23) Am 22. April 1914 heiratet er Elly in Wien und Ende Dezember haben sie ihr erstes Kind, Eva-Maria. Interessanterweise besucht Harta Anfang 1915 Egon Schiele in seinem Atelier und zeichnet eine Skizze von Baby Eva, die leider verloren geht (24) . Zwischen 1915 und 1916 wird ihre Beziehung durch mehrere Porträtaustausche und Korrespondenz enger (25) . Am bekanntesten sind die Porträts, die sie für das Kunstmagazin Die Aktion (26) voneinander gezeichnet haben. 1916 nimmt Harta an der Wiener Kunstschau in der Berliner Secession teil, wo er neun Ölgemälde und zweiundzwanzig Zeichnungen zeigte (27) . Im Frühjahr zieht er mit seiner Frau und seiner Tochter in ein Haus in der Feldmühlgasse 12 am Stadtrand von Wien, gegenüber von Klimts Atelier, wo er ein schönes Leben voller Partys, Malerei, Musik und der Wärme seiner Familie führt. Diese idyllische Zeit wird durch den Ausbruch des Ersten Weltkriegs unterbrochen. Im November 1916 tritt er in den Militärdienst ein und dient zunächst als einjähriger Freiwilliger bei der Imperial-Royal (kuk), Zugersatzabteilung Nr. 16 im Süden Jugoslawiens. (28) Er ist besorgt darüber, in einer Infanteriedivision zu sein, und schreibt daher an Klimt, der seinem Antrag auf Zuweisung als Kriegsmaler an das Hauptquartier der Kriegspresse zustimmt. (29) Als Mitglied des War Press Quarters zeichnet und malt er zahlreiche Werke von Piloten, insbesondere der 6., 10. und 11. Armee, Flugplätze, Bauernszenen und Landschaften im italienischen Kriegsschauplatz und in Ostgalizien (30) . Er nimmt auch mit der Kunstgruppe des Kuk an zwei Kriegsausstellungen in Wien in den Jahren 1917 und 1918 teil, wo er seine Zeichnungen von ostgalizischen Motiven zeigt. (31) . 1918-1924: Salzburg und die Entwicklung von „Der Wassermann“ Im März 1918 kehrt Harta zu seiner Familie zurück, die nach Salzburg gezogen war. Diese Anfangszeit ist nicht nur wegen des Traumas des Krieges und des Sturzes der österreichisch-ungarischen Monarchie schwierig, sondern Elisabeths Bruder Julius war im August 1917 an der russisch-rumänischen Front im Einsatz getötet worden. (32) . Trotzdem kehrt Harta ins Kaffeehaus zurück und freundet sich mit einigen bemerkenswerten Personen an, wie den Schriftstellern Stefan Zweig, Hugo von Hofmannsthal und Hermann Bahr, dem Theaterdirektor, Max Reinhardt, dem Maler, Alfred Kubin, Bernhard Paumgartner, dem Regisseur des Mozarteums und des Hotelbesitzers und Schriftstellers Alois Grasmayr. (33) . Sie treffen sich täglich im Café Bazaar; und sind frustriert über den Zusammenbruch der österreichisch-ungarischen Monarchie, während sie sich in ihrem Wunsch einig sind, eine neue künstlerische Vision für Österreich zu schaffen. (34) Am 7. Oktober 1918 kehrt Harta kurz nach Wien zurück, wo er Egon Schiele zum letzten Mal trifft. Kurz darauf stirbt Schiele an der spanischen Grippe, ebenso wie seine Frau Edith und Harta, die in seinen Memoiren tief erschütterte Schriften geschrieben haben: „Mit Schiele geht eine seltsame und eigenartige Welt zugrunde. Von allen jüngeren Wiener Malern in Wien war er der festeste. Sein früher Tod erklärt seine frühe Reife. " (35) Harta setzt sich nachdrücklich für die Idee eines künstlerischen Vereins in Salzburg ein. Er und andere zuvor erwähnte hielten es für notwendig, die Kunst- und Kulturszene in Salzburg zu erneuern und wiederzubeleben. (36) . Neben unzähligen Gesprächen mit den führenden Künstlern und Intellektuellen in Salzburg führt er einen intensiven Briefwechsel mit seinem Freund und Künstlerkollegen Anton Faistauer. (37) Faistauer spricht sich gegen die Gründung einer neuen künstlerischen Vereinigung aus, aber Harta setzt sich durch, und die neue rebellische Vereinigung heißt „Der Wassermann“. (38) Harta wird als Gründerin genannt und zum Präsidenten ernannt. (39) Die Ausstellung konzentrierte sich nicht nur auf die Malerei, sondern umfasste auch die bildende Kunst mit Unterteilungen für Grafik, Musik und Literatur. (40) Die erste Wassermann-Ausstellung wurde am 3. August 1919 mit dem Hauptthema „Religiöse Kunst“ eröffnet. Harta zeigte zehn Öle; andere bemerkenswerte Teilnehmer waren Faistauer, Oskar A. Vonwiller, Anton Kolig, Robin C. Andersen, Broncia Koller-Pinell, Schiele (posthum) Kubin und Franz Wiegele. Darüber hinaus registrierten Maler aus Deutschland, Frankreich und der Schweiz vor allem aufgrund des großen Freundeskreises von Harta Werke (41) . Die erste Ausstellung war ein Erfolg, der durch einen neuen Besucherrekord belegt wurde (42) . Die Kritiker waren jedoch in ihrer Meinung über die neue Kunst viszeral gespalten (43) . Heute ist bekannt, dass „Der Wassermann“ die moderne Kunst in Salzburg eingeführt hat. (44) Der zweite „Wassermann“ wurde fast zeitgleich mit den ersten Salzburger Festspielen am 20. August 1920 eröffnet (45) . Die Ausstellung konzentrierte sich hauptsächlich auf Grafiken und Harta zeigte 21 Werke. (46) . Bemerkenswert ist, dass Gustav Klimt erstmals in Salzburg und erneut in Schiele gezeigt wurde. (47) Darüber hinaus gründete Harta 1920 die Neue Galerie, einen Raum, der den Wassermann-Künstlern im zweiten Stock des Kaufhauses von Walter Schwarz am ehemaligen Ludwig-Viktor-Platz zur Verfügung gestellt wurde. (48) . Harta schuf auch das Plakat für die erste Ausstellung in der Neuen Galerie. (49) Die dritte und letzte Ausstellung im Jahr 1921 stand unter dem Motto „Internationalität“ und trug den treffenden Titel: „Die internationale Schwarz-Weiß-Ausstellung“. Es fand im Künstlerhaus statt und umfasste 500 Werke. Die Haupthalle umfasste französische Meister wie Manet, Rodin und Delacroix; Picasso aus Spanien wurde ausgestellt und Werke aus Deutschland von Lovis Cornith, Ernst Barlach und Kate Kollwitz wurden gesehen. Österreich war mit Harta, Faistauer, Klimt, Schiele, Kokoschka und Kubin gut vertreten. (50) . Harta und Faistauer hatten ehrgeizige Ziele. Neben den drei erfolgreichen Wassermann-Ausstellungen arrangierten sie an seinem Geburtsort ein Denkmal für den österreichischen Maler Hans Makart. (51) Schließlich haben sie hart daran gearbeitet, eine moderne Malakademie in Salzburg zu errichten, aber der Mangel an finanzieller Unterstützung durch die Stadt und den Staat hat dieser bahnbrechenden Idee ein schnelles Ende gesetzt. (52) Es gelang ihnen jedoch, eine Galerie alter und neuer Meister zu errichten, die heute als „Residenzgalerie“ bekannt ist und am 28. August 1923 eröffnet wurde. (53) Am 21. März 1921 wird Harta in den katholischen Glauben getauft, wobei der Kritiker und Gelehrte Hermann Bahr als sein Pate dient. (54) Später in diesem Jahr genießen Harta und Elisabeth die Geburt ihres zweiten Sohnes Klaudius (Claude). Hartas Ausstellungstätigkeit ist robust mit Anmeldungen bei der Kunstschau 1920 im Österreichischen Museum für Kunst und Geschichte und 1921 bei Ausstellungen in der 41. Berliner Secession, der Neuen Secession München, dem 38. Hagenbund in Wien und dem Kunstverein in Salzburg. (55) . 1924-1939: Rückkehr nach Wien und zum Hagenbund Anfang 1924 kehrt Harta nach Wien zurück und stellt im März dieses Jahres vierundzwanzig Ölgemälde und siebenunddreißig Grafiken im Künstlerhaus der Genossenschaft der bildenden Künstler in Wien aus. (56) Gleichzeitig wird er Mitglied des Hagenbundes. In den Jahren 1926 und 1927 kehrt er nach Paris und Südfrankreich zurück. Er stellt im Salon d'Automne in Paris, im Salon du Franc, im Café du Dome und in der L'Exposition Internationale des Beaux aus, wo er das Diplom d'Honneur in Bourdeaux erhält. (57) 1929 erhält er für sein Plakat zur Wiener Festspielwoche den österreichischen Staatspreis. (58) Von 1928 bis 1930 nimmt er erneut an zahlreichen Ausstellungen teil und ist aktiv Mitglied des Hagenbundes, wo er als Mitglied des Exekutivkomitees, dann als Sekretär (1929-31), Vizepräsident ( 1932-33) und erneut als Mitglied des Exekutivkomitees (1934-35). Harta erstellt auch die Plakate für die 58. und 66. Hagenbund-Ausstellung sowie das Plakat für die Europäische Skulpturenausstellung von 1931. (59) . Neuere Forschungen im Hagenbund-Netzwerk zeigen, dass Harta eine von nur zwölf Künstlern war, die zwischen 1930 und 1938 am häufigsten im Hagenbund ausgestellt haben. (60) In dieser Zeit nimmt er auch Studenten wie Ilse Tauber und die Künstlerin Frieda Salvendy auf (61) . 1927 treffen die Hartas, die in der Steiermark Urlaub machen, eine junge Frau namens Gusti Wolf und nehmen sie auf. Gusti wurde später eine renommierte österreichische Bühnen-, Film- und Fernsehschauspielerin, und Harta nahm an, dass sie ihren Lebensweg veränderte. (62) Harta zeichnet viele Porträts von ihr, aber sein bemerkenswertestes Gemälde hängt in der Porträtgalerie des Wiener Burgtheaters. (63) . 1938 war kein gutes Jahr für Harta. Zuerst gab es ein Feuer in der Neuen Galerie, wo viele seiner Bilder zerstört wurden. Dann, im März 1938, besetzen die Deutschen Österreich (Der Anschluss). Rassengesetze werden schnell verabschiedet und trotz seiner Bekehrung zum Katholizismus wird seine Ausstellungstätigkeit negativ beeinflusst. (64) . Trotz der politischen Risiken erlaubt Harta der bekannten expressionistischen Tänzerin Hilde Holger, Tanzstunden und geheime Auftritte in seinem Studio zu haben. (65) Persönliche Aufzeichnungen zeigen auch, dass er sich bereits im Mai 1938 beim US-Konsulat für die Einwanderung in die USA anmeldet, was jedoch nie eintrat. (66) Infolgedessen müssen er und Elisabeth 1939 Wien verlassen und nach England auswandern, wo er sich in Cambridge niederlässt. 1939 - 1950 Auswanderung und Zeit in England Sein erster Aufenthalt in England ist von Trauma und Schwierigkeiten geprägt. Zunächst wird er im Mai 1940 von den britischen Behörden festgenommen und in ein schmutziges Konzentrationslager in Huyton bei Liverpool gebracht, wo die britischen Behörden feststellen mussten, wer ein deutscher Sympathisant oder Spion war. Nach drei Monaten der Not wird er freigelassen und kehrt nach Cambridge zurück. (67) Im Herbst 1940 wird seine Wohnung in Cambridge bei den deutschen Blitzangriffen auf England bombardiert. Diese schwierigen Erfahrungen sind entscheidend für das Verständnis der Richtung seiner stilistischen Entwicklung, in der seine Gemälde und Zeichnungen konservativ werden. Historiker haben spekuliert, dass er durch seine erzwungene Auswanderung, den Verlust von Wohlstand, seine vorübergehende Verhaftung und die Inhaftierung in einem britischen Konzentrationslager traumatisiert ist. (68) Obwohl dies eine gewisse Wahrheit ist, musste er auch seinen Lebensunterhalt verdienen und ist von seinen beiden Kindern, die ebenfalls gezwungen waren, nach Amerika auszuwandern, und von seiner Lebensweise getrennt. Sein Kunstwerk in England ist geprägt von Porträts der englischen Aristokratie, Familienporträts und einer Reihe von Landschaften aus lokalen Grafschaften wie Sussex und Essex. 1942 hatte er eine Einzelausstellung seiner Aquarelle und Zeichnungen in der Heffers Gallery in Cambridge und in der Foyle's Gallery in London, die nicht in seinem Katalog aufgeführt sind, aber durch Archivaufzeichnungen belegt sind. (69.) Darüber hinaus behaupten Biografien in Ausstellungskatalogen, er habe in Cambridge „unterrichtet“, aber Recherchen belegen nicht, dass er während seines Aufenthalts in Cambridge in etablierten akademischen Positionen beschäftigt war. Es besteht die Möglichkeit, dass er mit der Universität verbunden war, die keine Mitgliedschaft hatte, aber dies bleibt eine Untersuchungslinie. (70) , 1950-1967 Rückkehr nach Salzburg Im Frühjahr 1950 kehrt Harta nach Salzburg zurück. Er stellt seine englischen Aquarelle und Zeichnungen in einer Gemeinschaftsausstellung von 1954 im Salzburger Künstlerhaus aus und nimmt die Beziehungen zu seinen alten Freunden und einem großen Kreis von Salzburger Prominenten wieder auf. (71) Nach seinen persönlichen Aufzeichnungen beschäftigt er sich intensiv mit religiösen Inhalten, die durch seine negativen Erfahrungen während des Krieges motiviert sind. Diese Beschäftigung mit religiösen Themen ist nichts Neues, da viele seiner Gemälde nach dem Ersten Weltkrieg religiöser Natur waren. 1956 organisiert er die Internationale Porträtausstellung Salzburg, die vom 19. Juli bis 12. August 1956 im Künstlerhaus stattfand. Harta kontaktierte seine Freunde und Kollegen auf der ganzen Welt, um Hilfe bei der Erstellung von Porträts für die Ausstellung zu erhalten. Viele Länder und namhafte Künstler waren vertreten, darunter Albert Birkle, AP Gütersloh, Carry Hauser, Oskar Kokoschka, Anton Kolig und Rudolf Wernike. Der Katalog zeigt, dass er sechs Werke ausstellte, zwei Öle, zwei Aquarelle, eine Kohle und eine Radierung (72) . In dieser Zeit malt er viele Porträts und gilt in den 1950er Jahren als führender Porträtist der Salzburger Gesellschaft. Zu seinen berühmten Motiven zählen die international bekannten Dirigenten Herbert von Karajan und Wilhelm Furtwangler, sein enger Freund und Mozarteum-Regisseur Bernhard Paumgartner, der Komponist Kasimir von Pasthory, der Salzburger Bürgermeister, Stanislaus Pacher, der Bühnenbildner Teo Otto und der Architekt Clemens Holzmeister. (73) Sein Ruf erstreckt sich auch auf Amerika, als er 1956 das Porträt von Präsident Dwight Eisenhower malte, das Ike als Geschenk überreicht wurde. (74) . Im Dezember 1959 verstirbt Hartas Frau Elisabeth nach langer Krankheit. Im Herbst 1960 heiratet er die Baronin Margarethe Daisy De Baillou, die in der Salzburger Pfeiffergasse ruhig zusammenlebt. In einem Tagebucheintrag aus dem Jahr 1960 philosophiert Harta über sein Leben: „Eine seltsame Zeit, eine Zeit der Spannung und Erfüllung, der Erwartung und Resignation, Probleme häufen sich, wo immer ich hinschaue, und doch stehe ich innerlich über ihnen; Vielleicht ist mangelnder Ehrgeiz der Grund, warum ich bereits so viel im Leben erreicht und so viel verloren habe, dass das Gefühl der Freude gedämpft ist und ich nicht viel an Glück denke. Die Welt, in der ich lebe, ist mir fremd. Ich vermisse jede Beziehung zu Atomen, Mondraketen und was auch immer der Geist heute bewegt. Der Mensch ändert sich nicht, er ist mit all seinen Fehlern und Tugenden gleich geblieben. “ (75) Professor Harta stirbt am 27. November 1967 im Alter von 83 Jahren und wurde auf dem Friedhof von St. Peter beigesetzt. Seine Gemälde und grafischen Arbeiten wurden weiterhin posthum ausgestellt, und mehrere Kuratoren haben von 1908 bis 1938 mindestens eine Harta-Arbeit in einer Retrospektive zum österreichischen Expressionismus aufgenommen. 2019 arbeiteten zwei große Museen, das Belvedere-Museum in Wien und das Salzburger Museum, zusammen eine große bahnbrechende Ausstellung mit dem Titel: „Faistauer, Schiele, Harta & Co: Malerei verbindet uns“ (Juli bis Oktober 2019, Salzburger Museum). Diese wichtige Ausstellung erhielt in Österreich nationale Aufmerksamkeit und konzentrierte sich auf fünf Verbindungsthemen zwischen diesen drei bemerkenswerten Künstlern. (76) Darüber hinaus wird Hartas Beitrag und Einfluss auf die Entwicklung der modernen Kunst in Österreich klarer herausgestellt. -Larry Heller -------------------------------------------------- -------------------------------------------------- ---------------------------- (1) Edith K. Baumgartner. Felix Albrecht Harta (1884–1967), Phil. Diss Univ. Salzburg, 1991, pg. 4-5. (im Folgenden als Fußnote 1 bezeichnet). Baumgartner spekuliert, dass die Jungen ihren Nachnamen geändert haben, weil sie nicht mit dem Vermögen ihres Vaters in Verbindung gebracht werden wollten, sondern es lieber alleine machen wollten. Eine andere Theorie ist, dass sie Nachnamen wollten, die nicht jüdisch waren. Es ist auch eine Zeit, in der Söhne und Töchter gegen ihre Eltern rebellierten. Diese Frage wurde mit mehreren Kuratoren diskutiert, und vielleicht ist es eine Kombination von Gründen. (2) Persönliche Unterlagen aus dem Nachlass von FA Harta, Archiv der Salzburger Festspiele. (3) Diese beiden Aquarelle sind unbekannt. Siehe Fußnote 1, S. 9, ff. 13. (4) Arnold Hatschek (1865 - 1931) war ein Wiener Architekt im 9. Bezirk. (5) Siehe Anmerkung Nr. 1, Bd. 1, pg. 10. (6) Hans Von Hayek (1869-1940) gründete in Dachau bei München eine private Kunstschule für Landschafts- und Tiermalerei, deren Kurs fast ausschließlich der Freilichtmalerei (Malerei im Freien) gewidmet war. (7) Hugo Freiherr von Habermann (1849 - 1929) war von 1892 bis 1904 Präsident der Münchner Secession und lehrte dann von 1905 bis 1924 an der Münchner Akademie. Harta schrieb in seinem Tagebuch: "Habermann war typisch österreichisch, liebenswert und elegant." (8) Alle drei Maler blieben lebenslange Freunde und würden weiterhin Karrieren verzeichnen. Harta machte in den 1930er Jahren Urlaub mit Hans Eder und seiner Frau und malte Ölporträts der Familie Eder und von Eders Frau Ida. [Siehe Abschnitt Ölgemälde 1921-1939 auf der Website]. (9) Siehe Anmerkung 2. Ein genauerer Hinweis auf diese Landschaften fehlt laut Baumgartner. (10) Spanische Reise. Essay aus den Nachlasspapieren von FA Harta, Archiv der Salzburger Festspiele. (11) https: //digi.ub. uni-heidelberg.de/diglit/studio1911b/0079. S. 59. (12) Kerstin Jesse. "Eine weitere Gruppe mehr" Akademie Revolution 1909: Gruppendynamik, Netzwerke und Künstlerverbände um Egon Schiele "in" Faistauer, Schiele, Harta & Co. Malerei Verbindet. Salzburger Museum 2019, pg. 92. (13) In den Papieren von Eva Harta ist ein Zeitdokument aufgeführt, in dem aufgeführt ist, dass Harta 1909 Gründungsmitglied der Neukunstgruppe wurde. Baumgartner und andere Historiker würdigen Harta als Mitglied. Der Katalog der drei und einzigen Ausstellungen im Café Pisko zeigt jedoch nicht, dass er ausgestellt hat. Siehe Tobias G. Natter und T. Trummer in: Die Tafelrunde: Egon Schiele und Sein Kreis, Dumont, 2006, S. 94-97. Da Mitgliederlisten, falls noch unbekannt, möglich sind, war er möglicherweise Mitglied (siehe Fußnote 12, S. 92). Harta war Mitglied von Schieles neuer Gewerkschaft, der Neuen Secession, die auf der 49. Ausstellung der Wiener Secession prominent ausgestellt hat. (14) Siehe Fußnote 1, S. 5. Siehe auch Tobias G. Natter in Oskar Kokoschka Frühe Porträts aus Wien und Berlin 1909-1914, Neue Galerie New York, Yale Univ. Press, 2002, pg. 98-99. (15) Fußnote Nr. 1, Anhang (Nachtrag) Nr. 4, S. 1. 269. (16) Siehe Fußnote 1, S. 70. (17) Sandra Tretter, P. Weinhaupl, Felizitas Schreier, Georg Becker (Hrsg.) In: Gustav Klimt Atelier Feldmuhlgasse 1911-1918, Gustav Klimt Stiftung, Wien, 2014, pg. 71. (18) Siehe Fußnote 12, S. 98. (19) Der Katalog der 38. Wiener Secession zeigt, dass Harta zehn Ölgemälde ausstellte. Acht können auf der Website angezeigt werden (OL, 20, OL21, OL22, OL24, OL25, OL26, OL29 und OL32). (20) Siehe Fußnote Nr. 1, S. 70-71. (21) Emilio Filipo Tommason Marinetti (1876-1944) ist ein italienischer Schriftsteller, Gründer und Hauptvertreter des Futurismus. Umberto Boccioni (1898-1902) ist ein italienischer Maler und Bildhauer, der den französischen Impressionisten Severini (1883-1966) kennengelernt hat. Er ist ein italienischer Maler, Zeichner und Bildhauer, der sich Picasso in Paris anschließt. Maurice Utrillo (1883 - 1955); Französische Malerin und Lithografin und Sohn von Suzanne Valadon. Suzanne Valadon (1865 - 1938) ist eine französische Malerin und Künstlerin und wurde die erste Malerin, die in die Societe Nationale des Beaux-Arts aufgenommen wurde. Sie ist auch die Mutter des Malers Maurice Utrillo. Rainer Maria Rilke ist eine weltbekannte böhmische österreichische Dichterin und Schriftstellerin. Rilke wurde von einem deutschen Verlag beauftragt, ein Buch über Rodin zu schreiben, und lebte zwölf Jahre in Paris. Siehe auch Fußnote 1, S. 26-28. (22) Siehe Fußnote 1, S. 71-72. (23) Paris von Gutersloh: Essay (Auszüge): Hintergrund für FA Hartas Darstellungen von Montparnasse in Paris. In: Ausstellungskatalog der Internationalen Schwarz-Weiß-Ausstellung in Wien, November 1913, S. 10-18. (24) Persönliche Aufzeichnungen aus dem Nachlass von FA Harta im Archiv der Salzburger Festspiele. Harta modellierte auch für zwei von Schieles provokanteren Gouachen, Reclining Male and Female Nude Entwined, Kallir D1453 und Bearded Man, Kallir D1413, beide gezeichnet im Jahr 1913. Während D1453 eindeutig feststellte, dass Harta das männliche Modell war, ist D1453 nicht so bekannt Jane Kallir, eine etablierte Expertin für Schiele, glaubt jedoch, dass das Modell Harta ist (Privatkorrespondenz mit L. Heller). (25) Eva Jandl-Jorg. „Ausländische Schieles bei uns […]“ Im Bereich von Faistauer, Schiele, Harta & Co in: Faistauer, Schiele, Harta & Co Malerei Verbindet, Salzburger Museum, 2019, pg. 45. (26) Alessandra Comini in: Egon Schieles Porträts. Univ of California Press, 1974, pg. 151-152. (27) Katalog der Wiener Kunstausstellung in der Berliner Secession, Kurfürstendam 232, Jan.-Feb. 1916 (28) Persönliche Aufzeichnungen aus dem Nachlass von FA Harta, Archiv der Salzburger Festspiele (29) Korrespondenz im Österreichischen Kriegsarchiv. Siehe auch Fußnote 1, Anhang 2, Band 1. II, S. 261. (30) Heeresgeschichtliches Museum (Militärwissenschaftliches Institut): "Fliegen 90/71", Katalog zur Ausstellung, Band II: Fliegen im Ersten Weltkrieg, Gemälde und Zeichnungen. Wien 1971, S. 28 f. (31) Siehe Fußnote 1, S. 77. Seine sieben Ölgemälde und einunddreißig Grafiken befinden sich im Museum für Armeegeschichte in Wien. Die Öle können derzeit auf der Website eingesehen werden. Die zahlreichen grafischen Zeichnungen und Aquarelle c können auf der Website des Heeresgeschichtlichen Museums eingesehen werden: https://www.hgm.at/ausstellungen/onlinekatalog#/?searchQuery=&searchOffset=0&searchCollections= (32) Siehe Fußnote 1, S. 38. Siehe auch Zeitleiste aus den Nachlasspapieren von Eva Harta. (33) Siehe Fußnote 1, S. 38-39 (34) Christa Svoboda in „Der Salzburger Kunstverein (basierend auf Memoiren von FA Harta) in: Phil. Diss Salzburg, pg. 108ff. Siehe auch Fußnote 1, S. 33. (35) Persönliche Aufzeichnungen des Nachlasses von FA Harta, Archiv der Salzburger Festspiele. (36) Eva Jandl-Jorg. "Der Wasserman" Ein europäisches Forum für die lebendige Kunst in: Faistauer, Schiele, Harta & Co. Malerei Verbindet, Salzburg Museum, 2019, pg. 62. (37) Fritz Fuhrmann, Ed. Anton Faistauer: Briefe an FA Harta, Salzburger Museum, 1961. Diese 20 Briefe sind besonders wichtig für das Verständnis der modernen kunsthistorischen Entwicklung Salzburgs. (38) Siehe Fußnote 35, S. 48/49. Ein Brief vom 9. Januar 1919 bestätigt, dass die Initiative zur Gründung eines neuen künstlerischen Vereins von Harta ausgeht. (39) Jahresbericht 1918/1919 Wasserman, pg. 8. Siehe auch Fußnote 1, S. 136. Während dieser Korrespondenz ist Faistauer in seiner Heimatstadt Maishofen zurückgezogen und vor der Eröffnung der ersten Ausstellung nicht an der organisatorischen Arbeit beteiligt. Darüber hinaus ist er nicht in der ursprünglichen Gründungsurkunde aufgeführt. Laut einem Artikel, der vermutlich 1954 veröffentlicht wurde, schreibt Harta jedoch: „Als das Projekt Wirklichkeit wurde, hat er mit aller Energie und Gewissenhaftigkeit teilgenommen“ (siehe Fußnote 1, S. 272). (40) Siehe Fußnote 1, S. 134. (41) Siehe Fußnote 1, S. 140-141. (42) Siehe Fußnote 34, S. 73 (43) Siehe Fußnote 34, S. 73-75. (44) Josef Kaut. „Again Wassermann-Ausstellung“ in: Katalog der Jubiläumsausstellung „Der Wassermann“ vom 15. bis 18. Juli im Salzburger Künstlerverein zur Feier des 125. Jahrestages des Salzburger Künstlervereins. (45) Siehe Fußnote Nr. 34, S. 76. Frühere Biografien schreiben Harta als Gründerin der Salzburger Festspiele zu. Es gibt keine Beweise, die ihn damit in Verbindung bringen, aber es gibt viele Beweise dafür, dass er in denselben Kreisen wie die Gründer des weltberühmten Musikfestivals teilgenommen hat und wahrscheinlich die Idee eines Musikfestivals in Salzburg geistig unterstützt hat. (46) Siehe Fußnote 34, S. 76. (47) Siehe Fußnote Nr. 1, S. 1. 145. (48) Siehe Fußnote 1, S. 148-149. (49) Siehe Fußnote 1, S. 149. (50) Siehe Fußnote Nr. 1, S. 150-51 (51) Persönliche Aufzeichnung aus den Nachlassaufzeichnungen von Eva Harta. Hans Makart (1840 - 1884) war ein österreichischer Maler des 19. Jahrhunderts, von dem bekannt ist, dass er Gustav Klimt beeinflusst hat, und er wurde als bedeutender Künstler der Wiener Gesellschaft gefeiert. (Wikipedia). (52) Siehe Fußnote 1, S. 145-148 (53) Siehe Fußnote 34, S. 79. (54) Eintrag des Taufprotokolls XX. S. 13. Pfarrei St. Andrae, Salzburg. (55) Siehe Fußnote 1, S. 86-87. (56) Siehe Fußnote 1, S. 89 (57) Siehe Fußnote 1, S. 52. (58) Siehe Fußnote 1, S. 52. (59) Agnes Husslein-Arco, M. Boeckel et al. al. (Hrsg.). Hagenbund Ein europäisches Netzwerk der Moderne, Belvedere, Wien, Hirmer Verlag. München, 2014, pg. 224. (60) Harald Krejci. „Interne Dynamik und externe Einflüsse: Das Hagenbund-Künstlernetzwerk in: Hagenbund Ein europäisches Netzwerk der Moderne 1900 bis 1938, 2014 Belvedere Wien, Hirmer Verlag GmbH, München, Abb. 9., pg. 23. (61) Julie M. Johnson in der Erinnerungsfabrik: Die vergessenen Künstlerinnen von Wien 1900, Purdue University Press, 2012, pg. 391. Siehe auch Fußnote 1, S. 49. Zwischen 1912 und 1913 war Erika Abels d 'Albert Studentin, wie in Gabriele Koller und Gloria Withalm, Die Vertreibung des Geistes aus Österreich: Zur Kulturpolitik des Nationalsozialismus, Zusammenstellung der Ausstellung der Hochschule für angewandte Kunst in Wien, Jänner, zitiert / Februar 1985, Wien: Zentralsparkasse und Kommerzialbank, 1985, OCLC 467907964, pg. 175. (62) Saval, Dagmar: „Gusti Wolf: er zahlt aus ihrem Leben“; Bohlau Verlag, Wien, 2001, S. 19-21. (63) Siehe OL249 auf der Website. (64) Siehe Fußnote 59, S. 252-253. (65) Thomas Kampe. „Tanz als Uberlebenskunst in: Alles tanzt Kosmos Wiener Tanzmoderne, 2019 Theatre Musuem, pg. 291. (66) Persönliche Aufzeichnungen aus dem Nachlass von Eva Harta. Lebenslauf von Felix Albrecht Harta. (67) W, Schaup. "Zwischen Salzburg und Cambridge: Ein zurückkehrender Österreicher erzählt die Geschichte" in "Salzburger Volkszeitung v. 17. Juni 1950". Dieses Lager, von dem viele noch nie gehört haben, wurde als "Hölle auf Huyton" bezeichnet. Weitere Informationen zu den Bedingungen des Lagers finden Sie unter https://www.liverpoolecho.co.uk/news/liverpool-news/merseysides-wartime-prison-camp-youve-9498601. (68) Siehe Fußnote 1, S. 214. (69) Persönliche Aufzeichnungen aus dem Nachlass von FA Harta, Archiv der Salzburger Festspiele. Siehe auch Abbildungen in der Ausstellungsgalerie der Website. (70) L Heller: Eine Suche nach Listen von Personen, die bis 2000 in etablierten akademischen Positionen beschäftigt waren (online unter http: //venn.lib,cam.ac.uk/Documents/acad/lists/index.html), wurde nicht gefunden Harta. Darüber hinaus führte die Universität erst 1961 einen Kunstkurs ein. Er war möglicherweise in Teilzeit oder vorübergehend beschäftigt oder unterrichtete lediglich Einzelpersonen, aber es ist offensichtlich, dass er kein Vollzeit-Fakultätsmitglied war. Interessanterweise erwähnt der Artikel im Salzburger Volksblatt, den Baumgartner als Referenz zitierte (siehe Fußnote 61), weder die Lehre oder Nachhilfe von Harta, noch geht aus seinen Memoiren hervor, in welcher Eigenschaft er unterrichtete. (71) Siehe Fußnote 1, S. 104. (72) Siehe Fußnote 1, S. 105-107. (73) Siehe Abschnitt Website: Öle: 1950-1966. (74) Hartas Werkverzeichnis (Baumgartner Diss, Bd. II, S. 53) und ein Brief von Eisenhower an Claude Harta vom 1. Oktober 1956 (Archiv der Salzburger Festspiele) bestätigen, dass er das Porträt des Präsidenten gemalt hat. Der Verbleib des Gemäldes ist unbekannt. (75) Persönliche Aufzeichnungen aus dem Nachlass von FA Harta, Archiv der Salzberg-Festspiele. (76) https://www.salzburgmuseum.at/index.php?id=2386.

  • Contact | FAHARTA.COM

    Kontaktiere uns einreichen Vielen Dank für die Übermittlung!

  • Terms and Conditions | FAHARTA.COM

    NUTZUNGSBEDINGUNGEN Die nachstehenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen regeln die Nutzung aller Aspekte der Website FAHARTA.COM (die „Website“), einschließlich, aber nicht beschränkt auf Informationen, Texte, Bilder, Fotos und Kommentare (zusammen „Inhalt“) auf der Website. Alle Personen, die auf die Website zugreifen oder diese nutzen (die „Benutzer“), erklären sich damit einverstanden, an diese Nutzungsbedingungen gebunden zu sein. Personen, die sich weigern, an diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen gebunden zu sein, dürfen die Website nicht aufrufen oder nutzen. Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen können jederzeit ohne vorherige Ankündigung geändert werden. Benutzer sollten diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen häufig und sorgfältig lesen. 1. AUTORISIERTE VERWENDUNG. Auf die Site dürfen nur autorisierte Benutzer zugreifen. Autorisierte Benutzer sind Personen, die zugestimmt haben, die Website nur in Übereinstimmung mit diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen zu nutzen. Der Eigentümer der Website behält sich das Recht vor, den Zugriff auf die Website auf irgendeine Weise zu beschränken, zu verweigern oder zu widerrufen. Jede Nutzung der Website, die nicht diesen Nutzungsbedingungen entspricht, ist eine nicht autorisierte Nutzung. Autorisierte Benutzer erklären sich damit einverstanden, den Eigentümer unverzüglich zu benachrichtigen, wenn sie Kenntnis von einer nicht autorisierten Nutzung oder einer tatsächlichen oder vermuteten Verletzung der Sicherheit der Website erhalten. 2. Urheberrecht und Eigentum. Der Inhalt der Website ist durch die Vereinigten Staaten von Amerika („USA“) und internationale Urheberrechtsgesetze sowie andere geltende Gesetze geschützt. Das Urheberrecht und andere Eigentumsrechte liegen bei den Eigentümern, die die Verwendung ihrer Materialien auf der Website genehmigt haben. Die Website ist auch als Sammelwerk und / oder Zusammenstellung gemäß US-amerikanischem und internationalem Urheberrecht geschützt. Durch die Nutzung der Website wird dem Benutzer weder das Eigentum noch eine Lizenz zur Nutzung von Inhalten auf der Website oder von Daten, Computercode oder Software, die auf der Website verwendet werden, gewährt. Benutzer erklären sich damit einverstanden, Urheberrechtshinweise, die auf der Website erscheinen, nicht zu ändern, zu verdecken oder zu entfernen. Das Fehlen eines Urheberrechtshinweises oder eines Urheberrechtssymbols ©, das mit einem Inhalt verbunden ist, kann nicht als ausdrückliche oder stillschweigende Erklärung ausgelegt werden, dass dieser Inhalt nicht dem Urheberrecht oder anderen rechtlichen Schutzbestimmungen unterliegt. Die Benutzer erklären sich damit einverstanden, alle geltenden Urheberrechtsgesetze unabhängig von ihrer Gerichtsbarkeit einzuhalten. 3. VERWENDUNG VON INHALTEN. Der Inhalt der Website wird nur autorisierten Benutzern und nur für nichtkommerzielle, pädagogische und persönliche Zwecke zur Verfügung gestellt. Ohne gesonderte vorherige schriftliche Vereinbarung mit dem Eigentümer dürfen Benutzer keine Inhalte von der Website herunterladen, reproduzieren, übertragen, veröffentlichen, veröffentlichen, veröffentlichen, teilen, verteilen, kopieren, öffentlich anzeigen oder anderweitig verwenden, verwenden oder verbreiten. Der Inhalt ist unzensiert und einige Inhalte enthalten Nacktheit und Darstellungen, die andere möglicherweise nicht für angemessen halten. Durch die Nutzung der Website oder die Erlaubnis anderer (einschließlich, aber nicht beschränkt auf Minderjährige), auf die Website zuzugreifen, erklären sich die Benutzer damit einverstanden, dass (a) der Inhalt nicht anstößig ist, (b) die Nutzung der Website oder das Anzeigen des Inhalts keinen Schaden oder Schaden verursacht und (c) der Zugriff auf die Website und den Inhalt verstößt nicht gegen geltendes Recht in einer anwendbaren Gerichtsbarkeit, weder in den USA noch anderswo. 4. HAFTUNGSAUSSCHLUSS UND HAFTUNGSBESCHRÄNKUNG. Ungeachtet gegenteiliger Aussagen, die hier oder im Inhalt enthalten sind, gibt der Eigentümer der Website keinerlei Zusicherungen oder Gewährleistungen in Bezug auf den Inhalt ab. Der Inhalt, einschließlich, aber nicht beschränkt auf Informationen bezüglich oder im Zusammenhang mit der Echtheit und Herkunft von Kunstwerken, die auf der Website präsentiert werden, stellt nur eine Meinung dar und ist keine Tatsachenerklärung oder Zusicherung oder Garantie jeglicher Art. Benutzer erkennen an, dass Kunstwerke von einem Experten überprüft werden müssen, um die Echtheit festzustellen, und die Aufnahme einer Beschreibung eines Fotos eines Kunstwerks auf der Website ist keine Meinung, Darstellung oder Garantie dafür, dass ein bestimmtes Kunstwerk einem solchen ähnelt Beschreibung oder Foto ist authentisch. Die Website und der Inhalt werden "wie sie sind" bereitgestellt und können jederzeit überarbeitet, modifiziert, geändert oder entfernt werden. 5. GERICHTSSTAND. Diese Vereinbarung unterliegt den Gesetzen des Bundesstaates Florida und wird in Übereinstimmung mit diesen ausgelegt und durchgesetzt, ohne Rücksicht auf Gesetzeskonflikte. Alle Ansprüche oder Klagegründe, die sich aus oder im Zusammenhang mit dieser Vereinbarung, der Website oder dem Inhalt ergeben, werden vor den staatlichen Gerichten oder den Bundesgerichten im Bundesstaat Florida entschieden und geklärt, und die Benutzer stimmen unwiderruflich der ausschließlichen Zuständigkeit dieser zu Gerichte. Im Falle eines Konflikts zwischen den Gesetzen, Regeln und Vorschriften des Bundesstaates Florida oder der USA und etwaigen ausländischen Gesetzen, Regeln und Vorschriften gelten gegebenenfalls die Gesetze, Regeln und Vorschriften des Bundesstaates Florida oder der USA. wird regieren. Die Website hat ihren Sitz in den USA und übernimmt keine Gewähr oder Garantie dafür, dass die Website oder der Inhalt für die Verwendung außerhalb der USA geeignet sind. Der Zugriff oder die Nutzung der Website und der Inhalt entsprechen jederzeit allen geltenden Bestimmungen sowie lokale Gesetze, Regeln und Vorschriften der Gerichtsbarkeit, in der diese Benutzer auf die Website und den Inhalt zugreifen. Wenn eine Bestimmung dieser Vereinbarung als ungültig erachtet wird, ob teilweise oder teilweise, gelten die übrigen Bestimmungen als gültig.

bottom of page